Mittwoch 22.09.2021

Bekanntmachung vergebener Aufträge hier: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Deutschland-Lübeck: Dienstleistungen von Ingenieurbüros
2021/S 151-401817
Bekanntmachung vergebener Aufträge
Ergebnisse des Vergabeverfahrens
Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hansestadt Lübeck, Bereich 5.061.2 - Fachbereichsdienste / Submission
Postanschrift: Mühlendamm 10-12
Ort: Lübeck
NUTS-Code: DEF03 Lübeck, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 23552
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Hansestadt Lübeck, Bereich 5.061.2 - Fachbereichsdienste / Submission
E-Mail: SubmissionPlanenundBauen@luebeck.de
Telefon: +49 451/122-6014
Fax: +49 451/122-6090
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.luebeck.de
Adresse des Beschafferprofils: www.subreport-elvis.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

 

BW 227 Bau der Stadtgrabenbrücke, Objekt- und Tragwerksplanung einschl. der baugestalterischen Beratung sowie die zugehörigen Verkehrsanlagen

Referenznummer der Bekanntmachung: 83

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

 

Die Hansestadt Lübeck vergibt einen Auftrag über Planungsleistungen für die Stadtgrabenbrücke. Vergeben werden Leistungen entsprechend den Leistungsphasen 1 - 9 gem. §§ 43 und 47 HOAI einschl. der baugestalterischen Beratung und den Leistungsphasen 1 - 6 gem. § 51 HOAI.

Die Leistungsphase > 3 werden optional ausgeschrieben.

 

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 560 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71320000 Planungsleistungen im Bauwesen
71322300 Planungsleistungen für Brücken
71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
71210000 Beratungsdienste von Architekten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF03 Lübeck, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Lübeck

 

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

 

Die Hansestadt Lübeck vergibt einen Auftrag für die Planung einer neuen altstadtnahen Fuß- und Radwegbrücke in Verlängerung der Werner-Kock-Straße über den Stadtgraben (Stadtgrabenbrücke) und den auf der Ostseite vorhandenen Uferweg mit einer Einmündung in die Willy-Brandt-Allee. Der Uferweg ist zusätzlich an die Stadtgrabenbrücke anzubinden.

Aufgrund des UNESCO-Weltkulturerbe-Status der Altstadt wird besonderer Wert auf die gestalterische Ausführung der Brücke gelegt.

Vergeben werden zunächst die Leistungsphasen 1 bis 3 gem. §§ 43, 47 und 51 HOAI einschl. der baugestalterischen Beratung sowie die weiteren Leistungsphasen optional in Abhängigkeit von Beschlüssen der politischen Gremien und der haushaltsrechtlichen Rahmenbedingungen.

Die erforderlichen Leistungen sind in Leistungsbeschreibungen in einem Leistungsverzeichnis genannt, die bei den Vergabeunterlagen unter dem o. g. Link abrufbar sind.

 

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität und technischer Wert der Referenzen hinsichtlich der städtebaulichen / landschaftsplanerischen Einbindung / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität und technischer Wert der Referenzen hinsichtlich des Statisch-konstruktiven Konzeptes / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität und technischer Wert der Referenzen hinsichtlich der Architektonischen Gestaltung / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität und technischer Wert der Referenzen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit / Gewichtung: 10 %
Preis - Gewichtung: 60 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 066-171555
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: BW 227-2021-01
Bezeichnung des Auftrags:

 

Objekt- und Tragwerksplanung einschl. der baugestalterischen Beratung sowie der zugehörigen Verkehrsanlagen zum Bau der Stadtgrabenbrücke

 

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
12/07/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 6
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 6
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Leonhardt, Andrä und Partner Beratende Ingenieure VBI AG
Postanschrift: Stadtdeich 5
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 20097
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 560 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 554 636.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden
Kurze Beschreibung des Anteils des an Unterauftragnehmer vergebenen Auftrags:

Baugestalterischen Beratung , Planung der Verkehrsanlagen

 

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

 

Corona-Virus: Die Auftraggeberin behält sich vor, wegen möglicher Undurchführbarkeit der hier ausgeschriebenen Leistungen wegen Einschränkungen aufgrund der Corona-Epidemie den Zuschlag nicht zu erteilen/das Vergabeverfahren aufzuheben bzw. einzustellen. Mit der Teilnahme am Wettbewerb verzichtet der Bieter/Wettbewerber unwiderruflich auf die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen für den Fall, dass die Auftraggeberin aus vorgenannten Gründen den Zuschlag nicht erteilt/das Verfahren aufhebt bzw. einstellt.

 

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus
Postanschrift: Düsternbrooker Weg 94
Ort: Kiel
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@wimi.landsh.de
Telefon: +49 431/988-4640
Fax: +49 431/988-4702
Internet-Adresse: www.schleswig-holstein.de/DE/Themen/V/vergabekammer.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Nachprüfung ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 bis 4 GWB nur zulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber innerhalb von zehn Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Auftragsbekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis Ablauf der in der Auftragsbekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt worden sind,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

 

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/08/2021
Informationen
  • Veröffentlicht am:
    06.08.2021