Freitag 01.07.2022

Lebensmittelkontrolleur:in im Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz

Wir suchen für unseren Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz des Fachbereichs Umwelt, Sicherheit und Ordnung eine:n

Lebensmittelkontrolleur:in

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Betriebskontrollen im Lebensmitteleinzelhandel und in der Gastronomie
  • Überprüfung und Beurteilung der betrieblichen Eigenkontrollsysteme (HACCP-Konzepte)
  • Beratung von Betriebsinhaber:innen zu Hygienefragen, betrieblichen Eigenkontrollen, Umbauten, Neubauten
  • Fachbehördliche Stellungnahmen im Rahmen baurechtlicher Antragsverfahren von Betrieben im Geltungsbereich des LFGB
  • Amtliche Probeentnahmen
  • Bearbeitung von Verbraucherbeschwerden
  • Überwachung von Rückrufaktionen bzw. Durchführung von Ermittlungen im Zusammenhang mit EUSchnellwarnungen
  • Verfassen von Kontrollberichten incl. Dokumentation im Programm Balvi iP bzw. Balvi mobil
  • Zusätzliche Schwerpunkte: Großbäckereien, Großkonditoreien, Nahrungsergänzungsmittel

Erwartet werden

  • Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Lebensmittelkontrolleur:in
  • Bei Beamt:innen: einen Abschluss der Laufbahnprüfung für die Laufbahn der Fachrichtung Allgemeine Dienste, Laufbahngruppe 1, Zweites Einstiegsamt (ehem. mittlerer allgemeiner Verwaltungsdienst) sowie die Ausbildung als Lebensmittelkontrolleur:in oder der Abschluss der Laufbahnprüfung für die Laufbahn der Fachrichtung Gesundheits- und soziale Dienste für den Lebensmittelkontrolldienst (mittlerer Lebensmittelkontrolldienst)
  • Einschlägige Berufserfahrung in der öffentlichen Lebensmittelkontrolle
  • Gute Kenntnisse in der Handhabung von MS-Office-Programmen sowie in BALVI IP
  • Gute Kenntnisse und Nachweise (Zertifikate und Schulungen) über HACCP-Standards
  • Uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für Tätigkeiten im Außendienst
  • Die Bereitschaft, den Dienst auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten zu verrichten (abends und am Wochenende)
  • Fahrerlaubnis der Klasse B von Bedeutung sowie die Bereitschaft, einen privaten PKW gegen Zahlung einer Entschädigung nach Reisekostenrecht für dienstliche Zwecke einzusetzen.
  • Die Fähigkeit, strukturiert und eigenverantwortlich zu arbeiten
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit, Flexibilität und Einsatzbereitschaft 
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Kundenorientierung und Kooperationsfähigkeit
  • Starke Kommunikations- und Sozialkompetenz sowie Konfliktfähigkeit

Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 9c TVöD, bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Verleihung eines Amtes der Besoldungsgruppe A 9 SHBesG (LGr. 1.2) möglich.

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Teilzeitarbeit ist nach Absprache möglich. Die Planstelle kann grundsätzlich auch mit zwei Teilzeitbeschäftigten besetzt werden, die sich allerdings einen Arbeitsplatz teilen. Zur Abdeckung der vollen wöchentlichen Arbeitszeit ist in diesem Fall die Absprache der täglichen Arbeitszeiten (vormittags/nachmittags) erforderlich.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 08.07.2022 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 790674 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Dr. Tischbirek, Telefon 0451 / 122 – 1213 oder Herrn Garbe, Tel. 0451 /122-1234, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Wulf, Telefon 0451 / 122 - 1179, zur Verfügung.

 

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    14.06.2022
  • Bewerbungsschluss am:
    08.07.2022
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben