Donnerstag 19.05.2022

Sozialplaner:in im Bereich Soziale Sicherung

Wir suchen für unseren Bereich Soziale Sicherung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Sozialplaner:in

 

Die Hansestadt Lübeck vertritt einen integrierten, sozialräumlich orientierten Planungsansatz. Ziel ist es, durch eine präventive, vernetzte und partizipative Sozialplanung dazu beizutragen, gleichwertige soziale Lebensverhältnisse zu schaffen. Aktuelle Aufgaben umfassen etwa die Analyse von Grundlagendaten zu sozialen Entwicklungen als Entscheidungsgrundlage für Ausschüsse und Abteilungen, die Begleitung der Wohnbaupolitik und die Fördermittelakquise insbesondere zur quartiersbezogenen Bekämpfung von Armut und zur Verbesserung von Teilhabe. Zudem können eigene Planungsschwerpunkte gesetzt werden, um die vielfältigen sozialplanerischen Herausforderungen in der Hansestadt Lübeck zu bearbeiten. Die Sozialplanung hat dabei die ganze Bandbreite der sozial- und bildungspolitischen Felder im Blick und ist darauf ausgerichtet, der Gesamtverwaltung ihre Expertise zur Verfügung zu stellen.

Einen hohen Stellenwert nimmt die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ein.
 

Das Aufgabengebiet Sozialplanung umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • Fortführung einer kontinuierlichen gesamtstädtischen bzw. auf die Stadtbezirke bezogene Sozialberichterstattung und Ableitung entsprechender Handlungskonzepte, die auch als Grundlage zur Generierung von Fördermitteln dienen
  • Entwicklung eines Konzepts zur wirkungsorientierten Steuerung/strategisches Controlling
  • Ausarbeitung von Förderanträgen sowie Begleitung von Abstimmungsprozessen mit Fördergeldgebern
  • Durchführung von Beteiligungsprozessen in ausgewählten Quartieren (Expertenbefragungen, Anwendung unterschiedlicher Methoden zur Betroffenenpartizipation u. ä.)
  • Unterstützung weiterer lokaler Akteure bei der Akquise sozialraumbezogener Fördermittel
  • Koordination der Gremienarbeit zur Umsetzung der quartiersbezogenen Projekte
  • Präsentation von Ergebnissen u.a. in politischen Gremien
  • Kooperation mit verschiedenen Fachbereichen und Abteilungen in der Hansestadt Lübeck sowie mit externen Institutionen (z.B. Träger der freien Wohlfahrtsverbände)

Erwartet werden

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Sozial- / Politikwissenschaften / Soziologie oder vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrung
  • Langjährige berufliche Erfahrung in vergleichbaren Tätigkeiten, idealerweise in einer Verwaltung
  • Erfahrung in der praktischen Leitung von Projekten oder Arbeitsgruppen zu Sozialplanungsprozessen
  • Kenntnisse der empirischen Sozialforschung und Statistik
  • Organisations- und Teamfähigkeit

Geboten werden

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • ein hohes Maß an Verantwortung
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD
  • Möglichkeit der Telearbeit

Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt 39 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 13 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Teilzeitarbeitsmodelle sind ggf. nach Absprache möglich.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum

25. Mai 2022

über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 801201 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Schmüser, Telefon 0451 / 122 ‑ 4441, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Husse, Telefon 0451 / 122 ‑ 1183 zur Verfügung.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    04.05.2022
  • Bewerbungsschluss am:
    25.05.2022
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben