Donnerstag 19.05.2022

Sachbearbeitung mit dem Schwerpunkt Infrastruktur für unsere Stabsstelle Strategische Hafenentwicklung

Lübeck mit seinen 220.000 Einwohnern ist der größte Fähr- und RoRo-Hafen der Ostsee und ein dynamisches Zentrum für maritime und logistische Dienstleistungen. Die Lübeck Port Authority betreibt Hafenmanagement aus einer Hand. Wir bündeln alle planerischen, baulichen, wirtschaftlichen und ordnungsrechtlichen Hafenkompetenzen der Hansestadt Lübeck und sind der zentrale Ansprechpartner für Hafenwirtschaft und Schifffahrt.

Als Eigentümerin der öffentlichen Hafeninfrastruktur sind vielfältige Planungs-, Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen unsere tägliche Aufgabe. Damit tragen wir wesentlich dazu bei, dass der Port of Lübeck ein verlässlicher Partner im europäischen Transportnetzwerk TEN-T ist.

Haben Sie Lust, Teil dieses Teams zu werden?

Dann freuen wir uns über eine Bewerbung als

Sachbearbeitung mit dem Schwerpunkt Infrastruktur für unsere Stabsstelle Strategische Hafenentwicklung.

im Bereich Lübeck Port Authority der Hansestadt Lübeck

Wesentliche Aufgaben sind:

  • Mitarbeit bei der Umsetzung und Fortschreibung des Hafenentwicklungsplans des Port of Lübeck
  • Aufnahme, Analyse und Optimierung von laufenden Betriebsprozessen des Hafenumschlags
  • Ableitung einer bedarfsgerechten kundenorientierten Infrastrukturentwicklung inkl. Entwicklung und Umsetzung von digitalgestützten Betriebsoptimierungen
  • Entwicklung und Umsetzung von klimaschonenden Energiekonzepten inkl. Vorbereitung des Einsatzes von alternativen Kraftstoffen im Hafen
  • Identifizierung und Einwerben von finanziellen Fördermöglichkeiten

Erwartet werden:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplom-Ingenieur der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Master of Engineering der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder gleichwertige Qualifikation z.B. aus der Fachrichtung Wirtschaft, Logistik- und/oder Seeverkehrswirtschaft oder Elektrotechnik
  • Möglichst umfassende Kenntnisse des europäischen Verkehrswesens, insbesondere der Transportwirtschaft im Baltischen Raum
  •  Möglichst vertiefte Kenntnisse der volkswirtschaftlichen Zusammenhänge des Seetransports
  • Kenntnisse der europäischen und nationalen Planungs- und Genehmigungsstrukturen für Infrastrukturanlagen
  • Ein hohes Maß an Kreativität und Abstraktionsvermögen
  • Ein überdurchschnittliches Maß an Selbstständigkeit sowie Eigeninitiative und -verantwortung

Wir bieten:

  • vielseitige und abwechslungsreiche Aufgaben in einem motivierten interdisziplinären Team
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • regelmäßige Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen
  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis und die Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. 30 Tage Jahresurlaub, Sonderzahlung)
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD

Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt 39 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe EG 13 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.
 
Teilzeitarbeitsmodelle sind ggf. nach Absprache möglich.
 
Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
 
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.
 
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 22. Mai 2022 über das Karriereportal der Hansestadt Lübeck (https://stadtluebeckjobs.de).

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Die Vorstellungsgespräche sind für den 30. Mai 2022 geplant.

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Siemensen, Telefon 0451 / 122 ‑ 6911, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Pagell, Telefon 0451 / 122 ‑ 1196 zur Verfügung.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    25.03.2022
  • Bewerbungsschluss am:
    22.05.2022
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben