Donnerstag 02.12.2021

Lehrkraft für die Fortbildung in der Notfallsanitäterschule

Wir suchen für unseren Bereich Feuerwehr zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Lehrkraft für die Fortbildung an der Notfallsanitäterschule

Die Notfallsanitäterschule der Berufsfeuerwehr Lübeck steht als staatlich anerkannte Lehranstalt für den Gesundheitsfachberuf Notfallsanitäter:in für eine praxisorientierte Aus- und Fortbildung. Hierbei setzen wir auf vielfältige Unterrichtsmethoden und umfangreiches praktisches Training. Neben Auszubildenden aus der Hansestadt Lübeck absolvieren Lernende aus ganz Schleswig-Holstein die dreijährige Ausbildung bei uns. Im Rahmen der Fort- und Weiterbildung durchlaufen jährlich etwa 450 Rettungsdienstkolleg:innen und Notärzt:innen die zentrale rettungsdienstliche Fortbildung an unserer Schule.

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Lehrkraft in der Fortbildung in der Notfallsanitäterschule der Berufsfeuerwehr Lübeck
  • Unterrichtsplanung und -durchführung in der Fortbildung des Lübecker Rettungsdienstes mit dem Einsatz vielfältiger Unterrichtsmethoden (unter anderem die Durchführung von Fallbeispielen und Stationstraining)

Erwartet werden

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Notfallsanitäter:in und die Erlaubnis, diese Berufsbezeichnung zu führen
  • eine mind. dreijährige Berufserfahrung als Notfallsanitäter:in oder Rettungsassistent:in
  • eine abgeschlossene Ausbildung als Praxisanleiter:in für den Rettungsdienst oder eine abgeschlossene Multiplikatorenschulung und die Bereitschaft den Praxisanleiter:in im Rettungsdienst zu erwerben
  • ein Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • Führerschein der Klasse 3 oder C1

Geboten werden

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit oder Teilzeit.
  • die Möglichkeit, Ideen und Verbesserungsmöglichkeiten innerhalb der Strukturen der Feuerwehr Lübeck umzusetzen und aktiv an der Zukunftsgestaltung der Notfallsanitäterschule mitzuwirken
  • weitreichende interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • die Möglichkeit der Mitwirkung im operativen Einsatzdienst

Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt 39 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 10 TVöD. Teilzeitmodelle sind nach Absprache grundsätzlich möglich. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 730546 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Ohms, Telefon 0451 / 122 ? 3671, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Hardekopf, Telefon 0451 / 122 ? 1903 zur Verfügung.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    18.11.2021
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben