Freitag 15.10.2021

Leitende:r Betriebsärztin / -arzt

Bei der Hansestadt Lübeck ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Leitende:r Betriebsärztin / -arzt

zu besetzen.

Mit rund 4.000 Beschäftigungsverhältnissen ist die Hansestadt Lübeck einer der größten Arbeitgeber der Region. Die arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung der Hansestadt Lübeck ist zentral organisiert in der Stabsstelle Arbeitsschutz und dem Bürgermeister direkt zugeordnet. Das Aufgabenspektrum der Stabsstelle Arbeitsschutz umfasst alle Handlungsfelder der Betreuung nach dem Arbeitssicherheitsgesetz sowie dem TVöD.

Wir verfolgen das Ziel, sichere und humane Arbeitsbedingungen zu gewährleisten, um die Gesundheit und die Beschäftigungsfähigkeit unserer Mitarbeitenden langfristig zu erhalten und zu fördern.

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Wahrnehmung der betriebsärztlichen Aufgaben nach § 3 Arbeitssicherheitsgesetz sowie dem TVöD
  • Beratung und Unterstützung der Führungsebenen und der Personalvertretungen, insbesondere
    • in Fragestellungen zur Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz
    • bei der Durchführung der Gefährdungsbeurteilungen, besonders auch im Hinblick auf psychische Belastungen
  • Durchführung von Begehungen, Beratungen und Stellungnahmen in arbeitsmedizinischen, -physiologischen und -psychologischen sowie in ergonomischen Fragestellungen in enger Zusammenarbeit mit den Fachkräften für Arbeitssicherheit
  • Auf- und Ausbau IT-gestützter Verfahren im Arbeitsschutz
  • Erarbeiten von Stellungnahmen und Handlungsempfehlungen als Entscheidungsgrundlage für die Leitungsebenen

 
Was erwarten wir von Ihnen: 

  • Sie sind approbierte:r Ärztin / Arzt mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin oder Fachärztin/Facharzt für Arbeitsmedizin und haben idealerweise bereits Erfahrung als leitende:r Betriebsärztin / -arzt sammeln können
  • Sie sind eine engagierte und souveräne Persönlichkeit und haben in den Handlungsfeldern der Arbeitsmedizin mehrjährige Berufserfahrung, idealerweise auch im kommunalen Bereich, gesammelt
  • Neben der fachlichen Expertise zeichnen Sie sich durch sehr gute Kommunikations- und Beratungskompetenz aus und können Sachverhalte mündlich wie schriftlich klar und präzise darstellen
  • Als Betriebsärztin / -arzt sind Sie in Beratungsprozessen das Bindeglied zwischen allen Beteiligten und verfügen dafür über die Fähigkeit zum Perspektivwechsel, so dass Sie in der Lage sind, kooperativ, konstruktiv, vertrauensvoll und lösungsorientiert mit den Führungskräften, Beschäftigten sowie den Interessenvertretungen zu agieren
  • Sie beherrschen die gängigen EDV-Programme und Office-Anwendungen

 
 Wir bieten Ihnen:

  • Ein attraktives und vielseitiges Aufgabenfeld mit Spielräumen für eine aktive Mitgestaltung
  • Eine unbefristete Beschäftigung im öffentlichen Dienst in einem sicheren Arbeitsverhältnis
  • Gute Einarbeitung und gezielte Fortbildungsmöglichkeiten im verwaltungseigenen Fortbildungszentrum oder bei externen Anbietern
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Eine flexible Arbeitszeitgestaltung ohne Nacht- und Wochenenddienste oder Bereitschaftszeiten und gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 15 TVöD (Entgeltordnung/VKA) bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen. Ggf. ist zudem im tariflichen Rahmen die Zahlung einer Zulage möglich.
  • Die Möglichkeit der Ausübung von Nebentätigkeiten
  • Attraktive Mitarbeitendenvergünstigungen (corporate benefits)
  • Für Tarifbeschäftigte: Angebot einer betrieblichen Altersvorsorge, Möglichkeit zur Teilnahme an der zusätzlichen leistungsorientierten Bezahlung gem. § 18 TVöD, eine Jahressonderzahlung nach § 20 TVöD

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich ebenfalls möglich.

Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Verleihung eines Amtes der Besoldungsgruppe A 15 SHBesG möglich.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeitenden zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 16. Oktober 2021 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 720115 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner:innen für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Lange, Telefon 0451 / 122-7395, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Junker, Telefon 0451 / 122-1132, zur Verfügung.

 

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    20.09.2021
  • Bewerbungsschluss am:
    16.10.2021
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben