Freitag 23.07.2021

Sachbearbeiter:in Kosten- und Leistungsrechnung im Bereich Feuerwehr

Wir suchen für unseren Bereich Feuerwehr zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Sachbearbeiter:in Kosten- und Leistungsrechnung

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Ermittlung der Ist-Kosten und Kalkulation der Plan-Kosten des Rettungsdienstes
  • Berechnung und Verhandlung der Rettungsdienstentgelte
  • Kontrolle der Kostenabrechnungen der im Rettungsdienst beteiligten Hilfsorganisationen
  • Mitwirkung im Finanzcontrolling

Erwartet werden

  • ein Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt:in (FH) bzw. Bachelor of Arts Public Administration bzw. die Laufbahnbefähigung der Fachrichtung Allgemeine Dienste, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt oder die 2. Angestelltenprüfung

alternativ

  • ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium (Bachelor oder FH)
  • fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse, insbesondere umfangreiche Kenntnisse in der Kosten- und Leistungsrechnung
  • anwendungssichere Kenntnisse in den MS-Office Programmen, Statistikprogrammen und Datenbanken
  • analytisches, ganzheitliches Denken und organisatorischen Fähigkeiten
  • selbständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • kommunikatives und kooperatives Verhalten
  • verhandlungssicheres Auftreten

Geboten werden

  • Flexible Arbeitszeiten, die Ihnen eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen
  • Betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte

Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt 39 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 11 TVöD.

Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Verleihung eines Amtes der Besoldungsgruppe A 11 SHBesG möglich.

Teilzeitarbeit ist nach Absprache möglich. Die Planstelle kann grundsätzlich auch mit zwei Teilzeitbeschäftigten besetzt werden, die sich allerdings einen Arbeitsplatz teilen. Zur Abdeckung der vollen wöchentlichen Arbeitszeit ist in diesem Fall die Absprache der täglichen Arbeitszeiten (vormittags/nachmittags) erforderlich.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 05.08.2021 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 696850 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Debring, Telefon 0451 / 122 - 3512, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Hardekopf, Telefon 0451 / 122 - 1903, zur Verfügung.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    14.07.2021
  • Bewerbungsschluss am:
    05.08.2021
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben