Freitag 23.07.2021

Abteilungsleitung allgemeine Verwaltung der Feuerwehr

Wir suchen für unseren Bereich Feuerwehr zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Abteilungsleiter:in Verwaltung der Feuerwehr

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Leitung der Abteilung Verwaltung mit den Sachgebieten: SG Abrechnung Rettungsdienst / SG Allgemeine Verwaltung, Zivil- und Katastrophenschutz / SG Kostenrechnungen, Rechnungswesen, Widerspruchsangelegenheiten
  • Leitung des Sachgebiets Allgemeine Verwaltung, Zivil- und Katastrophenschutz
  • Gestaltung der Aufbau- und Ablauforganisation der Abteilung Verwaltung
  • Ausbildung für Verwaltungsnachwuchskräfte im Bereich Feuerwehr
  • Zuarbeit und Beratung der Bereichsleitung Feuerwehr in Verwaltungsfragen

 

Erwartet werden

  • Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt:in (FH) oder B.A. Public Administration bzw. die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2.1 der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder eine erfolgreich abgelegte Zweite Angestelltenprüfung oder Studium in der Betriebswirtschaftslehre oder einen vergleichbaren Studiengang
  • mehrjährige Erfahrung in einer öffentlichen oder privatwirtschaftlichen Verwaltung
  • die Fähigkeit Ihre Mitarbeiter bei Veränderungen und Innovationen mitzunehmen und diese am Zielerreichungsprozess zu beteiligen
  • zielorientiertes arbeiten und über ein gesundes Durchsetzungsvermögen
  • Sie sind belastbar, kreativ und flexibel sich auch auf neue Situationen schnell einzustellen
  • Kommunikationsfähigkeit sowie die Fähigkeit auch Kritik zu üben also auch anzunehmen ist Ihnen geläufig

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden eine Teilzeitbeschäftigung ist nach Absprache möglich. Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 12 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Verleihung eines Amtes der Besoldungsgruppe A 12  SHBesG möglich.

Gemäß § 5 des Landesbeamtengesetzes werden Ämter mit leitender Funktion, die mindestens der Besoldungsgruppe A 12 SHBesG angehören, zunächst auf Probe übertragen. Die regelmäßige Probezeit beträgt zwei Jahre. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Probezeit wird das Amt auf Dauer übertragen. Für den Fall, dass kein erfolgreicher Abschluss der Probezeit bestätigt werden kann, endet der Anspruch auf Besoldung aus diesem Amt, die mit dem Beginn der Probezeit gezahlt wird.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 01.08.2021 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 695234 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Köstler, Telefon 0451 / 122 3700, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Hoffmann, Telefon 0451 / 122 1159 zur Verfügung.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    02.07.2021
  • Bewerbungsschluss am:
    01.08.2021
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben