Do, 21.01.2021 8° C

Student*:innen für den Dualen Studiengang Soziale Arbeit

Die Hansestadt Lübeck sucht zum 01.08.2021 Bewerber:innen für den

Dualen Studiengang Soziale Arbeit

Sie sind interessiert an einem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Studium?

Sozialarbeiter:innen leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag für eine lebenswerte Stadt. Sie verfügen über fundierte pädagogische und sozialrechtliche Kenntnisse und unterstützen bei der Lösung von komplexen Problemen der in unserer Stadt lebenden Bürger:innen aller Altersgruppen. Sie beraten, schützen und entlasten, übernehmen Verantwortung für Ihr Aufgabengebiet und treffen abschließende Entscheidungen.

Die späteren Einsatzmöglichkeiten im Anschluss an das Studium bei der Hansestadt Lübeck sind sehr vielfältig.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Fachhochschulreife oder eine andere zu einem Hochschulstudium berechtigende Schulbildung
  • Interesse und Freude an den Aufgabengebieten der sozialen Arbeit und besonderes Verantwortungsgefühl gegenüber unserer Stadt
  • Hohe Motivation für soziales Engagement (beispielsweise nachgewiesen durch ehrenamtliches Engagement oder FSJ)
  • Offenheit für die soziale und kulturelle Vielfalt unserer Bürgerinnen und Bürger und deren Anliegen
  • Kommunikationsfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen sowie Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu analysieren

Ablauf:

Die Studiendauer beträgt drei Jahre. Ihren Praxisanteil absolvieren Sie in den sozialarbeiterischen Aufgabengebieten der Hansestadt Lübeck. Ihre theoretische Ausbildung erhalten Sie an der Verwaltungs- und Berufsakademie Lüneburg, in der Regel an zwei zusammenhängenden Tagen jeder Woche.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums erhalten Sie neben dem Bachelorabschluss
(B. A. Soziale Arbeit) auch die Staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter:in (B.A.).

Studien- / Ausbildungsinhalte:

Zu Ihren Tätigkeiten gehören Beratungen in vielen Bereichen wie Hilfsangebote zur persönlichen und sozialen Existenzsicherung, Erziehung, Sorge-und Umgangsrecht, Hilfe für Kinder und Jugendliche oder Maßnahmen bei Kindeswohlgefährdung. Darüber hinaus umfasst Ihr Arbeitsbereich die Mitwirkung in der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Schulsozialarbeit.

Ihr praktischer Einsatz im Verlauf des Studiums wird in mehreren Bereichen erfolgen. Diese können sein:

  • Bereiche Soziale Sicherung / Gesundheitsamt;
    hierzu gehören u.a. die Hilfe für Erwachsene und Senior:innen, die Unterkunftssicherung, die Betreuungsbehörde, die sozialpädagogische Eingliederungshilfe und die Schuldnerberatung
    Ansprechpartnerin für weiterführende Informationen ist Frau Claus (Tel: -4436)
     
  • Bereich Schule und Sport;
    hier im Aufgabenbereich der Schulsozialarbeit
    Tätigkeiten: Beratung von Schüler:innen, Eltern und Lehrkräften sowie gruppenpädagogische Angebote wie Sozialkompetenztraining oder Gender-Gruppen, mehr Infos unter: www.luebeck.de/schulsozialarbeit, Ansprechpartnerinnen für weiterführende Informationen sind Frau Maas (Tel: -4071) und Frau Rieper (Tel: -4014)
     
  • Bereich Familienhilfen- Jugendamt
    hierzu gehören u.a. die Beratungsstellen des Allgemeinen Sozialen Dienstes, die Pflegekinder- und Adoptionsstelle und die Jugendgerichtshilfe;
    Ansprechpartnerin für weiterführende Informationen ist Frau Frenz (Tel: -5193)
     
  • Bereich Jugendarbeit- Jugendamt
    hierzu gehören u.a. die verschiedenen Städtischen Jugendzentren, die soziale Gemeinwesenarbeit in den Nachbarschaftsbüros, sowie die Fachstellen für Kinder- und Jugendbeteiligung und den Kinder- und Jugendschutz.
    Ansprechpartnerin für weiterführende Informationen ist Frau Dörre-Brunner (Tel: -5136)

Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung möglichst eine Priorisierung in Bezug auf die genannten Bereiche an. Wir motivieren Sie ausdrücklich dazu, Kontakt mit den oben genannten Ansprechpartnerinnen aufzunehmen und sich ganz konkret über die jeweiligen Aufgabenfelder zu informieren.

Wir bieten Ihnen:

  • ein duales Studium mit einem Entgelt von 1.200,00 EUR brutto monatlich
  • Übernahme der Studiengebühren
  • sehr gute Übernahmechancen nach dem Studium
  • qualifizierte Betreuung durch engagierte Ausbilder:innen und Praxisanleiter:innen
  • Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung und Weiterbildung
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ein NAH.SH-Firmenabo.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt. Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 31.01.2021 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Sie können dort Ihre vollständige Bewerbung einschließlich des letzten Schulzeugnisses unter der Stellenangebots-ID 643812 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen.

Ansprechpartner für Rückfragen ist:

Herr Lars Junker 0451-122-1132

Weiterführende Informationen zu unserem Theoriepartner, der Verwaltungs- und Berufsakademie Lüneburg, erhalten Sie unter: www.vwa-lueneburg.de

 

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    22.12.2020
  • Bewerbungsschluss am:
    31.01.2021
  • Wochenarbeitszeit:
    Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben