Fr, 27.11.2020 5° C

Ingenieur:in für die Leitstelle Verkehrsflussmanagement

Wir suchen für unseren Fachbereich Planen und Bauen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

 

Ingenieur:in der Fachrichtung Bauingenieurwesen / Verkehrswissenschaften / Geografie oder in einer vergleichbaren Fachrichtung

für die Leitstelle Verkehrsflussmanagement

In der Stadt der Zukunft sind digitale Infrastruktur, intelligente Energieversorgung und innovative Mobilitätskonzepte untrennbar miteinander vernetzt. Dieses Leitbild verfolgt die Hansestadt Lübeck. Die Hansestadt Lübeck und die Leitungsträger als Dienstleister für die Infrastruktur nehmen eine große Anzahl von Aufgaben wahr, die unmittelbar Auswirkungen auf den Straßenverkehr der Hansestadt haben. Diese Akteure wirken im öffentlichen Verkehrsraum mit entflochtenen Zuständigkeiten räumlich zusammen, was aufgrund der unterschiedlichen Belange, die zu berücksichtigen sind, stetig an Komplexität zunimmt. Aufgrund einer Vielzahl von Baumaßnahmen ist daher deren effektive Koordinierung erforderlich. Vor dem Hintergrund der Bemühungen um eine nachhaltige Mobilität und der auch in Zukunft anstehenden, umfangreichen Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen richtet die Hansestadt für diese Aufgabe eine Leitstelle Verkehrsflussmanagement ein.

Bei der Leitstelle Verkehrsflussmanagement handelt es sich um ein strategisches Instrument. Sie ist als ein Expertensystem angelegt, das mittels Software die Kooperation und Koordination der aktuellen wie auch der zukünftigen Baubedarfe aller im Straßenraum tätigen Akteure fördern und sicherstellen soll. Darüber hinaus wird hierdurch auch eine frühzeitige Information der Öffentlichkeit angestrebt, bei der die am Verkehr Teilnehmenden als Kooperationspartner eingebunden werden sollen.

Als Bewerber:in für die Stelle als Ingenieur:in in der technischen Sachbearbeitung sollten Sie die Bereitschaft mitbringen, sich sachgebietsübergreifend mit dem Baubetrieb und mit den Geodaten im Sinne der Leitstelle einzubringen.

Ihre wesentlichen Aufgaben mit dem Schwerpunkt Bauingenieurwesen sind dabei:

  • Selbstständige und eigenverantwortliche fachliche Analyse und umfassende Bewertung auch sehr komplexer Maßnahmen und Projekte hinsichtlich der verkehrlichen Auswirkung der Bau- und Betriebsabläufe mit mittlerem bis langfristigen Planungsvorlauf sowie bei der kurzfristigen Koordinierung
  • Beraten in Fragen der Verkehrslenkung und -führung, Bewerten von Maßnahmen mit dem Schwerpunkt der baulichen Aspekte wie Baustellenabsicherung und Termingestaltung.
  • Entscheidende Teilnahme an Bau- und Verkehrsbesprechungen und Einflussnahme auf die Ergebnisse im Sinne der verkehrlichen Ziele mit empfehlendem Charakter.
  • Zusammenstellen, Prüfen und Auswerten relevanter Daten für die Koordinierung, sowie die geeignete georeferenzierte Darstellung dieser Informationen.
  • Koordinieren von Arbeitsstellen im Hinblick auf Großveranstaltungen, Unterstützen von Veranstaltern, Mitwirken bei den Planungen, Abstimmen und Durchsetzen der Verkehrsführungen
  • Mitarbeit bei der strategischen Aufgabenplanung und Fortentwicklung der Leitstelle Verkehrsflussmanagement sowie bei der Anpassung und Fortentwicklung der Systeme zur Visualisierungs- und Entscheidungsunterstützung  

Erwartet werden:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Verkehrswissenschaften, Geografie oder vergleichbar an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften oder über gleichwertige Fähigkeiten und Kenntnisse mit dem Schwerpunkt Verkehrswesen/Mobilität.
  • Wünschenswert sind Fachkenntnisse in der kommunalen Verkehrsplanung und Gemeinschaftsprojekten sowie fachplanerische Kompetenzen über Mobilitätszusammenhänge.
  • Idealerweise verfügen Sie über praktische Erfahrungen mit der Umsetzung von Baumaßnahmen und  Projektleitung
  • eine Persönlichkeit, die sich durch ausgeprägte Kooperationskompetenz (Kommunikations-, Moderations- und Konfliktfähigkeit) sowie Verhandlungsgeschick auszeichnet. Ein sicheres Auftreten und die Fähigkeit, gesamtstädtische Arbeitsergebnisse in Wort und Schrift überzeugend und verständlich darzustellen und zu vertreten, wird ebenso erwartet.
  • die Aufgeschlossenheit gegenüber innovativen Techniken (für die Koordination wird die Roads-Plattform mit einem Touch-sensitiven Koordinationstisch eingesetzt) und gute EDV-Kenntnisse sowie wünschenswerterweise Kenntnisse in der Anwendung von Datenbanksystemen

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte:r in Entgeltgruppe 12 TVöD, sollte noch keine langjährige Berufserfahrung (mind. drei Jahre) vorliegen, würde zuerst eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TVöD erfolgen. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme ins Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 12 SHBesG möglich
  • Eine innovative, interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in der Hansestadt Lübeck
  • Kurze Entscheidungswege durch eine Stabstellenfunktion
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge
  • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine moderne Soft- und Hardwareausstattung
  • Unmittelbare Nähe zu vielfältigen Naherholungsmöglichkeiten und der Ostsee

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden (für Beamt:innen 41 Stunden) eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 12. Dezember 2020 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 633127 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Wetzel, Telefon 0451 / 122 - 6006, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Pagell, Telefon 0451 / 122 - 1196 zur Verfügung.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    17.11.2020
  • Bewerbungsschluss am:
    12.12.2020
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben