Mo, 19.10.2020 13° C

hauswirtschaftliche Fachkräfte im Bereich Städtische Kindertageseinrichtungen

Wir suchen für unseren Bereich Städtische Kindertageseinrichtungen des Fachbereiches Kultur und Bildung zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

hauswirtschaftliche Fachkräfte

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Wöchentliche Erstellung und Aushang des Speiseplans, achten auf Ausgewogenheit unter Nutzung der vorhandenen Lebensmittel mit Verfallsdatum und Berücksichtigung von Allergenen
  • Einkauf im Zusammenhang mit der Speiseplanung unter Berücksichtigung der Lagerkapazitäten und Budgetführung
  • Aufbereitung von Lebensmitteln, Frühstücksbuffets und Nachmittagssnacks
  • Essensausgabe
  • Erstellen von Rückstellproben, Messen der Speisen- und Kühltemperatur
  • Führen der HACCP Bücher
  • Abfallbeseitigung, Küchenreinigung mit Desinfektion, Zwischenreinigung des Essbereiches, Geschirrspülen manuell sowie maschinell

 

Erwartet werden

  • möglichst eine Ausbildung zur Hauswirtschafter:in, Koch bzw. Köchin oder eine vergleichbare Ausbildung

alternativ

möglichst mind. 2 Jahre Berufserfahrung in Aufbereitungs-/Großküchen/ Catering und die Bereitschaft zur Teilnahme an einer 5-tägigen Fortbildung

  • möglichst Kenntnisse in der desinfizierenden Reinigung
  • Nachweis der Masernimmunität
  • Selbstständigkeit und die Bereitschaft zur Teamarbeit und Kooperation mit allen in der Kindertageseinrichtung wirkenden Personen
  • Einsatzbereitschaft, Sorgfalt sowie Sauberkeit und Ordnung und zudem organisatorische und kaufmännische Fähigkeiten
  • eine gute körperliche Belastbarkeit

Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 3 TVöD. Es handelt sich um Vollzeit- bzw. entspr. Teilzeitstellen. Bei einer Besetzung mit Teilzeitkräften ist zu beachten, dass die erforderlichen Zeiten zur Verpflegung der Kinder inkl. der Hygieneanforderungen abgedeckt sind.

Mehrarbeit kann bei längerer Abwesenheit (Urlaub, Krankheit, etc.) einer Teilzeitkraft erforderlich sein, um die Verpflegung der Kinder und die Hygieneanforderungen zu erledigen.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30.10.2020 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 624741 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Neumann, Telefon 0451 / 122 5118, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Eggers, Telefon 0451 / 122 1154, zur Verfügung. Nehmen Sie gerne Kontakt auf!

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    09.10.2020
  • Bewerbungsschluss am:
    30.10.2020
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben