Mo, 19.10.2020 13° C

Heilpädagog:innen für den Bereich Städtische Kindertageseinrichtungen

Wir suchen für unsere integrative Kindertageseinrichtung/Familienzentrum Schaluppenweg und integrative Kindertageseinrichtung Haus der kleinen Riesen zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

sowie

für den sich im Aufbau befindlichen heilpädagogischen Fachdienst im Bereich Städtische Kindertageseinrichtungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

staatlich anerkannte Heilpädagog:innen.

 

Die Aufgabengebiete umfassen jeweils:

  • in den integrativen Kindertageseinrichtungen:

Die pädagogische Arbeit in einer integrativen Gruppe und einer heilpädagogischen Kleingruppe, gruppenübergreifend im teiloffenen Konzept.

  • im heilpädagogischen Fachdienst:

Einrichtungsübergreifend die Durchführung von Einzelintegrationsmaßnahmen, Beratung von pädagogischen Fachkräften und Eltern Unterstützung der Kindertageseinrichtungen auf dem Weg zur inklusiven Kindertageseinrichtung.

Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung den gewünschten Einsatzort an.

 

Erwartet werden

  • die staatliche Anerkennung als Heilpädagog:in
  • Möglichst Berufserfahrung nach der staatlichen Anerkennung, möglichst im Kindertagesstättenbereich und möglichst fundierte Kenntnisse in der Behindertenpädagogik
  • Möglichst eine Fortbildung/Zusatzausbildung zu Schwerpunkten wie z.B. Bewegung, Wahrnehmung, Sprache, Inklusion, Gesprächsführung u.ä.
  • Nachweis der Masernimmunität
  • die Fähigkeit, Förderkonzepte für das einzelne Kind unter Einbeziehung des pädagogischen Teams, der Eltern und der Kooperation mit niedergelassenen Ärzten und Therapeuten zu entwickeln und umzusetzen
  • die Kompetenz, Entwicklungsberichte und Förderpläne zu erstellen und fortzuschreiben
  • die Fähigkeit, Entwicklungsbegleiter:in der Kinder in Bezug auf die Aktivitäten des täglichen Lebens zu sein und dazu eine weitestgehend barrierefreie Lern- und Lebensumgebung zu schaffen
  • die Bereitschaft, Eltern als Experten ihrer Kinder zu sehen
  • Inklusion als pädagogische Grundhaltung
  • PC Kenntnisse in Word

 

Geboten werden

  • die Inanspruchnahme der Fachberatung des Bereiches
  • die Möglichkeit zu themenorientierten pädagogischen/therapeutischen Fortbildungen
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD
  • die Möglichkeit einer betrieblichen Altersvorsorge

Es handelt sich um unbefristete Vollzeitstellen, eine Teilzeitbeschäftigung ist nach Absprache möglich. Die Stellen sind nach der Entgeltgruppe S 9 TVöD bewertet.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei
der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 26. Oktober 2020 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 622639 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen die Bereichsleitung Frau Steinkamp, Telefon 0451 / 122 5182, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Eggers, Telefon 0451 / 122 1154, zur Verfügung. Nehmen Sie gerne Kontakt auf!

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    30.09.2020
  • Bewerbungsschluss am:
    26.10.2020
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben