Mo, 19.10.2020 13° C

Geowissenschaftler:innen im Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz

Für unseren Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz des Fachbereichs Umwelt, Sicherheit und Ordnung suchen wir mehrere

Geowissenschaftler:innen

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

  • Bodenschutz- und wasserrechtliche Gefahrenabwehr
  • Umgang mit Altlastenverdachtsflächen, Initiierung, Betreuung und Überwachung von Untersuchungen und Sanierungsmaßnahmen an Altlasten
  • Aufbau und Fortschreibung des Boden- und Altlastenkatasters
  • Erstbewertung von Altlasten-Verdachtsflächen bei Bauanträgen/-anzeigen
  • Vertretung bodenschutzrechtlicher Belange bei Planungs- und Genehmigungsverfahren
  • Aufgaben im vorbeugenden Bodenschutz, Umgang mit leichter belasteten Böden

Sie bringen folgende Fähigkeiten mit: 

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Geowissenschaften oder vergleichbare geeignete Fachrichtung oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Möglichst Berufserfahrung im Bereich Bodenschutz
  • Verantwortungsbereitschaft und ein hohes Maß an Eigeninitiative
  • Komplexes, vernetztes Denken, Durchsetzungsvermögen, Überzeugungskraft, Flexibilität und Organisationsvermögen
  • Wissenschaftlich/technisches Verständnis und dieses in pragmatische Lösungen umsetzen zu können
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS Office, GIS)
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft, einen privaten Pkw gegen Zahlung einer Entschädigung für dienstliche Zwecke einzusetzen

Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 11 TVöD. Es handelt sich um drei unbefristete Vollzeitzeitstellen.

Teilzeitarbeit ist nach Absprache möglich, sofern die Servicezeiten abgedeckt sind. Es wird erwartet, dass an einer Rufbereitschaft bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen teilgenommen wird.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hanse­stadt Lübeck eine Erhöhung des Frauen­anteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 19.10.2020 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 618155 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner:in für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Hartmann Telefon 0451/ 122-3900, in personal­wirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Wulf, Telefon 0451 / 122 –1179, zur Verfügung.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    24.09.2020
  • Bewerbungsschluss am:
    19.10.2020
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben