Sa, 15.08.2020 26° C

Sachbearbeiter:in im Bereich Wirtschaft und Liegenschaften

Wir suchen für unseren Bereich Wirtschaft und Liegenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

Sachbearbeiter:in im Sachgebiet Erbbaurechtsmanagement

 

 

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Erhöhung der Erbbauzinsen (regelmäßige Überprüfung der Erhöhungsmöglichkeiten, Festsetzung und Anforderung der erhöhten Erbbauzinsen)
  • Komplette Abwicklung aller vertraglichen Veränderungen von Erbbaurechten bei Übertragung, Käufen, Bestellungen, Erstreckungen und Aufhebungen
  • Erstellen von Bescheiden an die Erbbauberechtigten
  • Überwachung der vertraglichen Vereinbarungen
  • Gewährung von Erbbauzinsermäßigungen (regelmäßige Überprüfung der Voraussetzungen, Festsetzungsbescheide)
  • Gewährung von Stundung und Ratenzahlungen, sowie deren Überwachung
  • Erstellen von Tilgungsplänen
  • kassentechnische Abwicklung aller vorgenannten Punkte

 

Erwartet werden

  • Abgeschlossene Ausbildung zum / zur Verwaltungsfachangestellten bzw. Nachweis der Ersten Angestelltenprüfung oder  es liegt eine Befreiung von der Prüfungspflicht aufgrund der Vorschriften gem. Anlage 1 zum TVöD - Grundsätzliche Eingruppierungsregelungen (Vorbemerkungen), Ziff. 7 - Ausbildungs- und Prüfungspflicht vor oder eine abgeschlossene Berufsausbildung als Immobilienkauffrau-/mann oder vergleichbar
  • Möglichst Erfahrung in der Erbbaurechtsverwaltung bzw. den Verkauf von Erbbaurechten oder die Bereitschaft sich diese Kenntnisse anzueignen
  • Sicherer Umgang mit MS Office besonders Excel
  • Möglichst Erfahrung mit der Finanzsoftware MACH
  • Freude am Umgang mit Publikum
  • Sicheres Auftreten
  • Flexibilität und Belastbarkeit, Kooperations-, Kontakt- und Kritikfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • flexible Arbeitszeiten
  • eine betriebliche Altersvorsorge
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD
  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis und die Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. 30 Tage Jahresurlaub bei einer 5-Tage-Woche, Sonderzahlung)

Die durchschnittliche regelmäßige Wochen arbeitszeit beträgt 39 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 6 TVöD. Eine Besetzung in Teilzeit ist nach Absprache mit dem Bereich grundsätzlich möglich.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen besetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 19. August 2020 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 603802 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Biermann, Telefon 0451 / 122 - 2325, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Pritcin, Telefon 0451 / 122 - 1166 zur Verfügung.

 

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    20.07.2020
  • Bewerbungsschluss am:
    19.08.2020
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben