Sa, 04.07.2020 18° C

Medizinische:r Fachangestellte:r / Arzthelfer:in im Bereich Gesundheitsamt, Sachgebiet Tuberkulose

Wir suchen für unseren Bereich Gesundheitsamt, Sachgebiet Infektionsschutz, Tuberkulose und Hafendienste, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

Medizinische:n Fachangestellte:n bzw. Arzthelfer:in

oder vergleichbare Ausbildung

(befristet bis voraussichtlich 31.12.2021, in Teilzeit)

 

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Mitarbeit bei Beratungen zu Tuberkuloseerkrankungen im Rahmen der Tuberkulosefürsorge im Gesundheitsamt sowie bei Hausbesuchen
  • Begleitung von Arztterminen u.ä., Kontrolle von Medikamenteneinnahmen und Therapieeinhaltung
  • Datenverarbeitung inkl. Führen von Statistiken und med. Dokumentation
  • Einladungen zu Untersuchungsterminen im Amt und Kontrollen des Erscheinens bzw. der zügigen Durchführung bei externen Untersuchungsterminen
  • Organisation von Dolmetschern bzw. fremdsprachigem Material
  • Unterstützung bei sozialen Problemen im Rahmen der Tuberkuloseerkrankung (Indexfälle) bzw. der Tuberkuloseinfektion (infizierte, aber noch nicht erkrankte Kontaktpersonen)
  • Mitarbeit bei Präventions- und Öffentlichkeitsveranstaltungen
  • Selbstständige Blutentnahme für spezifisches Klientel

 Erwartet werden

  • Abgeschlossene Ausbildung als Medizinische:r Fachangestellte:r bzw. Arzthelfer:in oder eine vergleichbare Ausbildung (z.B. Krankenschwester /-pfleger)
  • Einfühlungsvermögen und wertfreie Akzeptanz des Klientel des Sachgebiets
  • Gute Auffassungsgabe und organisatorisches Geschick
  • Wünschenswert sind Fremdsprachenkenntnisse
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • gute EDV Kenntnisse, insbesondere im MS-Office Paket (Word, Excel, Outlook) und die Bereitschaft, sich in fachspezifische Softwareprogramme einzuarbeiten
  • Dienstzeitgestaltung im Rahmen der flexiblen Arbeitszeiten nach den Erfordernissen und der Aufgabenerledigung im Team
  • Nachweis über Ihre Masernimmunität

Es handelt sich um eine befristete Teilzeitbeschäftigung mit einer durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit von 19,5 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 5 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Die Besetzung der Planstelle ist befristet bis zum Ablauf des Tages vor Wiederaufnahme der Tätigkeit der derzeitigen Stelleninhaberin (Elternzeitvertretung), voraussichtlich bis zum 31.12.2021.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum

20. Juli 2020

über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 599135 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Schiffner, Telefon 0451 / 122-5386 zur Verfügung. In personalwirtschaftlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herrn Husse, Telefon 0451 / 122 - 1183.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    29.06.2020
  • Bewerbungsschluss am:
    20.07.2020
  • Wochenarbeitszeit:
    19.5 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben