Freitag 27.01.2023

Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung

Auftragsbekanntmachung
Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1) Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hansestadt Lübeck, Bereich 5.061.2 - Fachbereichsdienste / Submission
Postanschrift: Mühlendamm 10-12
Ort: Lübeck
NUTS-Code: DEF03 Lübeck, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 23552
Land: Deutschland
E-Mail: SUBMISSIONPLANENUNDBAUEN@luebeck.de
Telefon: +49 451/122-60-14
Fax: +49 451/122-60-90
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.luebeck.de

I.2) Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

I.3) Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E82763543
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E82763543
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

I.4) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

I.5) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1) Umfang der Beschaffung

II.1.1) Bezeichnung des Auftrags:
Grundinstandsetzung Mühlentorbrücke, BIM-Management für BIM-gerechte Projektabwicklung

II.1.2) CPV-Code Hauptteil
71541000 Projektmanagement im Bauwesen

II.1.3) Art des Auftrags
Dienstleistungen

II.1.4) Kurze Beschreibung:
Die Mühlentorbrücke in Lübeck soll auf Grund der fortschreitenden Zustandsverschlechterung instandgesetzt werden.
Die für das Gesamtprojekt "Grundinstandsetzung Mühlentorbrücke" vorgesehenen Planungs- und Bauphasen sollen von Seiten des Bauherrn mit einem Projektteam bestritten werden, das die Rahmenbedingungen für BIM-Methode und die projektbezogenen Prozesse vorgibt, entwickelt und umsetzt. Als Ergänzung des Projektteams wird mit diesem Vergabeverfahren ein BIM-Manager beauftragt.
Zur Klärung der Aufgabenstellung für die anstehende Projektorganisation mit BIM-Implementierung des geplanten Bauvorhabens wird eine Beteiligung des BIM-Manager vorgesehen.
Der Einsatz des BIM-Managers ist auf die Aufgaben ausgerichtet, die bei einer Projektabwicklung nach der mit „BIM“ gekennzeichneten Methode, im Verantwortungsbereich des Auftraggebers für die Planungs- und Bauleistungen liegen.
Ausgehend von dem zu einem BIM-Projekt gehörenden Prozess sind die Phasen eines Bauprojektes, Projektvorbereitung, Projektplanung, Projektrealisierung und Projektbetrieb, für eine Instandsetzung und Sanierung eines Bestandsbrückenbauwerkes zu durchlaufen.

II.1.5) Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 305 000.00 EUR

II.1.6) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2) Beschreibung

II.2.3) Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF03 Lübeck, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:
Hansestadt Lübeck

II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:
BIM-Manager:
Dienstleistungen als Ingenieur für die Projektabwicklung eines Brückenbauprojektes mit BIM-Implementierung.
Projekt: Grundinstandsetzung eines 125-jährigen Brückenbauwerkes.
Projektphasen: Vorbereitung, Planung und Ausführung

II.2.5) Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Mitarbeitereignung und Referenz / Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 80 %

II.2.6) Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 305 000.00 EUR

II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11) Angaben zu Optionen
Optionen: nein

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14) Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1) Teilnahmebedingungen

III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1. Gesamtumsatz des Unternehmens, in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, bei der Wertung sind folgende Sachverhalte wesentlich:
- Jahresumsatz im Tätigkeitsbereich der Anwendung
der BIM-Methode bei Bauprojekten
2. Personalbestand in den letzten drei Jahren. Bei der Wertung sind folgende Sachverhalte wesentlich:
- Anzahl der Beschäftigten und Führungskräfte
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
1. Mindestjahresumsatz des Unternehmens jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags
Der Bewerber muss mindestens folgende Umsätze aufweisen:
- 50.000,00 EUR Umsatz im Tätigkeitsbereich der
Anwendung der BIM-Methode bei Bau-projekten
2. Durchschnittliche jährliche Beschäftigungszahl des Unternehmens und die Zahl seiner Führungs-kräfte in den letzten drei Jahren.
Der Bewerber muss mindestens
- 5 Beschäftigte und 2 Führungskräfte dauerhaft eingesetzt haben.

III.1.3) Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1. Ausführung von Leistungen in den letzten drei Jahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
Bei der Wertung sind folgende Sachverhalte wesentlich:
- Art des Projektes mit BIM-Implementierung: Bauvorhaben des Hochbaus, des Ing.-Bau, des Ing.-Wasserbaues mit oder ohne Instandsetzungsmaßnahmen für wesentliche Bauwerksteile
- Umfang des Projektes mit BIM-Implementierung: Einstufung in die Honorarzone, Dauer der Maßnahme und Baukosten. (Reine Baukosten ohne Nebenkosten)
Angabe des Auftraggebers (Ansprechpartner, Telefonnummer, E-Mail)
2. Leistungsfähigkeit der technischen Fachkräfte, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, inkl. berufliche Befähigung.
Bei der Wertung sind folgende Sachverhalte wesentlich:
- Funktion im Bauprojekt als Mitarbeiter mit maßgeblicher Beteiligung an Ing.-Leistungen bei der Planung und Umsetzung des Bauprojektes mit BIM-Implementierung
- Funktion im BIM-Projekt als BIM-Manager oder BIM-Koordinator in einer der Projektphasen: Projektvorbereitung, Projektplanung oder Projektrealisierung
- Teilnahme an einer Schulung oder eines Seminars mit dem Schwerpunktthema BIM
3. Ausstattung, Geräte und technische Ausrüstung, über die der Bewerber für die Ausführung des Auftrages verfügen wird.
Bei der Wertung sind folgende Sachverhalte wesentlich:
- BIM-fähige Softwareanwendungen,
- Schulungen zum Einsatz der Software,
- Erfahrungen mit Software für CAD in der 3d-Konstruktion, Planmanagementsoftware, Software zur ifc-Dateien Datenverwaltung
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
1. Ausführung von Leistungen in den letzten drei Jahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind.
Der Bewerber (Ing.-Büro) muss mindestens folgende Leistungen erbracht haben:
- Bearbeitung von 1 Projekt mit BIM-Implementierung bei einem Bauvorhaben des Hochbaus, des Ing.-Bau, des Ing.-Wasserbaues ohne Instandsetzungsmaßnahmen für wesentliche Bauwerksteile
- Bearbeitung des vorgenannten Projektes mit BIM-Implementierung mit Einstufung in die Honorarzone III und Dauer der Maßnahme über mindestens 2 Jahre sowie Baukosten von mind. 5,00 Mio. Euro.
- Leistung im BIM-Projekt als BIM-Manager oder BIM-Koordinator in einer der Projektphasen: Projektvorbereitung, Projektplanung oder Projektrealisierung
Erläuterung: Die Ermittlung der Honorarzone sollte den Empfehlungen der HOAI in den Einstufungen der HOAI Leistungsbereiche entsprechen. Gleichwertig ist eine Ermittlung mit Einstufung im Leistungsbild des Projektmanagements gem. Empfehlung des Heft 9 der AHO-Schriftenreihe.
Baukosten sind reine Baukosten ohne Nebenleistungen, wie z. B. Planungskosten.
2. Leistungsfähigkeit der technischen Fachkräfte, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, inkl. berufliche Befähigung.
Der Bewerber muss mindestens folgende Befähigung aufweisen:
- Funktion im Bauprojekt als Mitarbeiter mit maßgeblicher Beteiligung an Ingenieurleistungen bei der Planung des Bauprojektes mit BIM-Implementierung
- Funktion im BIM-Projekt als BIM-Manager oder BIM-Koordinator in einer der Projektphasen: Projektvorbereitung, Projektplanung oder Projektrealisierung
- Teilnahme an einer Schulung oder eines Seminars mit dem Schwerpunktthema BIM
Der Nachweis der Schulungs- oder Seminarteilnehmer muss dem Mitarbeiter
in Funktion der BIM-Managers oder BIM-Koordinators zuzuordnen sein.
3. Ausstattung, Geräte und technische Ausrüstung, über die das Unternehmen für die Ausführung des Auftrags verfügt.
Über folgende Ausstattung muss der Bewerber verfügen:
- Mind. 2 übliche BIM-fähige Softwareanwendungen und
- Mind. je 1 Schulungen zum Einsatz der Software,
- Erfahrungen mit mind. 2 der 3 Software-Kategorien:
Anwendungen für CAD in der 3dKonstruktion, Planmanagementsoftware und Software zur ifc-Dateien Datenverwaltung

III.2) Bedingungen für den Auftrag

III.2.3) Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Beschreibung

IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren

IV.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem

IV.1.4) Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote

IV.1.5) Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen

IV.1.8) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2) Verwaltungsangaben

IV.2.2) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/02/2023
Ortszeit: 10:30

IV.2.3) Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 22/02/2023

IV.2.4) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch

IV.2.6) Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 2 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2) Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch

VI.3) Zusätzliche Angaben:

VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Torismus
Postanschrift: Düsternbrooker Weg 94
Ort: Kiel
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer@wimi.landsh.de
Telefon: +49 431/988-4640
Fax: +49 431/988-4702
Internet-Adresse: www.schleswig-holstein.de/DE/Themen/V/vergabekammer.html

VI.4.3) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ein Antrag auf Nachprüfung ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 bis 4 GWB nur zulässig, soweit:
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber innerhalb von zehn Kalendertagen gerügt hat,
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Auftragsbekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis Ablauf der in der Auftragsbekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt worden sind,
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4) nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,vergangen sind.

VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/01/2023

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    24.01.2023
  • Ablauf der Angebotsfrist am:
    14.02.2023