Di, 02.03.2021 4° C

Ausschreibung 1.102.1-002/21 Begutachtung von Bäumen

Öffentliche Ausschreibung Nr. 1.102.1-002/21

Hansestadt Lübeck
Der Bürgermeister
Bereich Logistik, Statistik und Wahlen
Beschaffung und Sachverwaltung
Fackenburger Allee 29
23539 Lübeck

Tel.: 0451 / 122 – 7330/ -7392
E-Mail.: beschaffungsstelle@luebeck.de
Fax.: 0451 / 122 – 7399

Öffentliche Ausschreibung Nr. 1.102.1-002/21 über die Begutachtung von Bäumen für den Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz der Hansestadt Lübeck

Die Vergabe erfolgt als Gesamtauftrag.

Umfang der Leistung:
Abschluss eines Rahmenvertrages über die Begutachtung von Bäumen in der Hansestadt Lübeck für einen Zeitraum von 2 Jahren.

Die Vergabeunterlagen sind im Internet verfügbar auf der Seite des Deutschen Vergabeportals DTVP unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y6NYY5G/documents

Bieterfragen sind bis zum 24.02.2021 über den Vergabemarktplatz einzureichen.

Die Angebote sind bis zum 04.03.2021 ausschließlich über den Vergabemarktplatz einzureichen. Verspätet eingehende Angebote werden nicht gewertet. Bieter sind bei der Eröffnung der Angebote nicht zugelassen.

Die wesentlichen Bedingungen gehen aus dem Leistungsverzeichnis hervor.

Mit dem Angebot werden folgende Unterlagen verlangt:

1. Erklärungen gemäß Anlage 5 oder eine Bescheinigung der Eintragung in die PQ-VOL-Datenbank (www.pq-vol.de) bzw. in das amtliche Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen (http://www.amtliches-verzeichnis.ihk.de/)
2. Angaben zur Anforderung eines Gewerbezentralregisterauszuges gemäß Anlage 6
3. eine Referenzliste von mindestens 3 Kunden der letzten 3 Jahre mit Aufträgen vergleichbarer fachlicher Anforderungen unter Angabe der Auftragssummen und des Ausführungszeitraums sowie Benennung von Ansprechpartnern mit Tel.-Nummern
4. eine Eigenerklärung über das Vorhandensein von technischer Ausstattung bzw. erforderlichen Hilfsmitteln: Hierzu gehören notwendigerweise: Digitalkamera, Messinstrumente (für die Messung Stammumfang und Hausabstand sowie ggf. Höhenmessung, im Bedarfsfall Messung der Restwandstärke von Bäumen), Baumhammer, Laptop oder PC (mit Internetanschluss)
5. ein Zertifikat als „Geprüfter Baumkontrolleur / Geprüfte Baumkontrolleurin“, bzw. in anderer geeigneter Form nachweisen, dass der Gutachter / die Gutachterin die Aufgabe als BaumkontrolleurIn entsprechend der Baumkontrollrichtlinie der FLL (Forschungsgesellschaft Landentwicklung - Landschaftsbau e.V.) sachgerecht und eigenverantwortlich wahrnehmen kann
6. Vorlage von Arbeitsproben in Form von mind. 2 Stellungnahmen / Gutachten zu entsprechend vergleichbaren Prüffällen gemäß diesem Anforderungsprofil
7. eine Eigenerklärung, dass der Gutachter / die Gutachterin die Genehmigungsvorgaben der Lübecker Baumschutzsatzung sowie die auf Bäume bezogenen Aussagen des Bundes- und Landesnaturschutzgesetzes („Eingriffe - landschaftsprägende Bäume“, Alleenschutz usw.) und der örtlichen Schutzgebietsverordnungen, Naturdenkmal-Bäume kennt sowie über Kenntnis des Begriffs „im Bebauungsplan festgesetzte Bäume“ verfügt oder sich bereit erklärt, sich diese kurzfristig anzueignen
8. eine Eigenerklärung, dass Artenkenntnisse - insbesondere Habitatkenntnisse -, wie sie aus Gründen des gesetzlichen Artenschutzes bei Baumbeurteilungen verlangt werden (insbes. Brutvögel, Fledermäuse), vorliegen
9. eine Eigenerklärung zur Anzahl und Qualifikation eventuell vorhandener MitarbeiterInnen
10. ein Nachweis über eine bestehende Haftpflichtversicherung gem. B) Ziffer 7
11. eine Eigenerklärung, dass die unter B) Ziffer 3 geforderte Verfügbarkeit gewährleistet werden kann
12. verbindliche Benennung einer Stellvertretung für Zeiten der Abwesenheit des AN durch Krankheit oder Urlaub; für die Stellvertretung ist ebenfalls der Nachweis nach den Punkten 5, 7 und 8 zu erbringen.
13. Eine Verpflichtungserklärung zum pfleglichen und sorgfältigen Umgang mit den übergebenen Unterlagen unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen sowie eine Eigenerklärung, nicht im Rahmen von Baumfällungen tätig zu werden, bei denen die betroffenen Bäume zuvor vom Auftragnehmer begutachtet wurden.

Ablauf der Bindefrist / Zuschlagfrist: 01.04.2021

Wir empfehlen Ihnen, sich vor dem elektronischen Download der Vergabeunterlagen registrieren zu lassen, da die ausschreibende Stelle nur dann die Möglichkeit hat, Sie über spätere Änderungen an den Vergabeunterlagen zu informieren, bzw. Sie an der Bieterkommunikation teilhaben zu lassen, wenn Ihre Firmendaten bekannt sind.

Nichtberücksichtigte Bieter unterliegen den Bestimmungen des § 46 UVgO.

Nachprüfstelle für kommunale Dienstleistungen ist das Referat IV 32 beim Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    11.02.2021
  • Ablauf der Angebotsfrist am:
    04.03.2021