Fr, 27.11.2020 5° C

Erstellung eines Verkehrsmodells für den Bereich Stadtplanung und Bauordnung der Hansestadt Lübeck

Hansestadt Lübeck
Der Bürgermeister
Bereich Logistik, Statistik und Wahlen
Beschaffung und Sachverwaltung
Fackenburger Allee 27, 23539 Lübeck
Tel. (0049) 451/ 122 –7392 Herr Steffen / - 7330 Herr Döbler
E-Mail: beschafffungsstelle@luebeck.de; Fax (0049) 451/ 122 – 7399

Offenes Verfahren - EU-weit -  Nr. 1.102.1-057/20  
Erstellung eines Verkehrsmodells für den Bereich Stadtplanung und Bauordnung der Hansestadt Lübeck 

Die Hansestadt Lübeck verfügt über ein Verkehrsmodell, welches mit Hilfe von Visum umgesetzt und betrieben wird. Darauf basierend kommt auch die Simulationssoftware Vissim zum Einsatz.

Beide Softwarekomponenten sollen auch weiterhin genutzt werden. Allerdings wurden sowohl die Software als auch das zugrunde liegende Netz sowie das Datengerüst in der Vergangenheit nur rudimentär und unsystematisch gepflegt.

Es wird daher angestrebt das Verkehrsmodell neu aufzustellen. Grundsätzlich zielt die Anwendung des Verkehrsmodells auf alle Verkehrsarten auf dem Gebiet der Hansestadt Lübeck sowie (in entsprechend gröberer Form) des Umlands ab. Es dient dabei sowohl der Analyse als auch anderer vorgesehener Anwendungsfälle.

Die Vergabeunterlagen können ab dem 05.11.2020 unter folgendem Link heruntergeladen werden:

https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0Y6NYYHV/documents

Es sind ausschließlich elektronische Teilnahmeanträge/Angebote über die Vergabeplattform DTVP zugelassen.

Die Angebote sind bei der oben genannten Dienststelle einzureichen, sie sind in deutscher Sprache abzufassen. Bieter sind bei der Eröffnung der Angebote nicht zugelassen.

Die Angebote sind bis zum 03.12.2020 09:00 Uhr über die Vergabeplattform DTVP zu übermitteln, verspätet eingehende Anträge werden nicht gewertet; Bieterfragen sind bis zum 27.11.2020 zugelassen.

Die wesentlichen Zahlungsbedingungen gehen aus dem Leistungsverzeichnis hervor.

Mit dem Angebot werden folgende Unterlagen verlangt:

a) Benennung der Anzahl der Mitarbeitenden und deren Kompetenzbereiche mit Nachweisen über die Qualifikation (Ausbildung sowie berufliche Erfahrung) der eingesetzten Fachkräfte
b) Referenzen und Nachweise über Erfahrungen des Anbieters bei vergleichbaren Dienstleistungen (s. 3)
c) Nachweis einer bestehenden Haftpflichtversicherung
d) Erklärungen gemäß Anl. 5 oder eine Bescheinigung der Eintragung in die PQ-VOL-Datenbank (pq-vol.de) bzw. in das amtliche Verzeichnis präqualifizierter Unternehmen (www.amtliches-verzeichnis.ihk.de)
e) Angaben zur Anforderung eines Gewerbezentralregisterauszuges gem. Anl. 6

Auswahlverfahren

Die Hansestadt Lübeck führt ein zweistufiges Auswahlverfahren mit Angebots- und Präsentationsphase durch. Nach Ablauf der Angebotsfrist findet die formelle und fachliche Prüfung sowie eine Wertung der vollständig und fristgerecht eingegangenen Angebote statt. Das Ergebnis der Angebotsphase dient als Grundlage für die Beteiligung der Präsentationsphase.
Für die Präsentationsphase (persönliche Vorstellungsgespräche) werden die punktbesten Anbieter (mindestens drei) der Angebotsphase berücksichtigt.

Ablauf der Bindefrist / Zuschlagfrist: 29.01.2021

Wir empfehlen Ihnen, sich vor dem elektronischen Download der Vergabeunterlagen registrieren zu lassen, da die ausschreibende Stelle nur dann die Möglichkeit hat, Sie über spätere Änderungen an den Vergabeunterlagen zu informieren, bzw. Sie an der Bieterkommunikation teilhaben zu lassen, wenn Ihre Firmendaten bekannt sind.

Nachprüfstelle:

Nachprüfstelle für kommunale Lieferleistungen ist das Referat IV 27, für kommunale Dienstleistungen das Referat IV 32 beim Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten Schleswig-Holstein, Postfach 7125, 24171 Kiel.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    05.11.2020
  • Ablauf der Angebotsfrist am:
    03.12.2020