Mi, 08.04.2020 7° C

Ingenieur:in Landschaftsbau

Wir suchen für unseren Bereich Stadtgrün und Verkehr, Sachgebiet Grünflächenbewirtschaftung, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n

 

Ingenieur:in

der Fachrichtung Landschaftsbau, Grünflächenmanagement oder einer vergleichbaren Fachrichtung

Der Bereich Stadtgrün und Verkehr hat es sich zum Ziel gesetzt, der Lübecker Bevölkerung eine große Vielfalt an Freianlagen mit hoher Aufenthalts- und Erholungsqualität zu bieten. Dabei gilt es, die intensiven Bemühungen um Bürgernähe, wirtschaftliche Arbeitsweisen und eine umfassende Weiterentwicklung des kommunalen Grüns in der Hansestadt Lübeck konsequent fortzuführen. Das Sachgebiet Grünflächenbewirtschaftung betreut und unterhält mit mehr als 130 Beschäftigten etwa 870 Hektar Freiflächen im Stadtgebiet, einschließlich des Straßenbegleitgrüns und der Außenanlagen städtischer Immobilien, wie Schulen und Kindertagesstätten. Weiterhin ist es für den Bestattungsbetrieb auf den städtischen Friedhöfen zuständig.

 

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Wahrnehmung der Leitungstätigkeit innerhalb des Sachgebietes
  • Überwachen des Budgets zur externen Projektvergabe, Kalkulieren des Mittelbedarfs, Erstellen bzw. Entwickeln von Arbeitsprogrammen und Pflegeplänen, Organisieren der Betriebsabläufe sowie Erledigen von sachgebietsbezogenem Schriftverkehr
  • Erarbeiten von Lösungsansätzen in richtungsweisenden Grundsatzfragen im Bereich der Bewirtschaftung und Erhalt des städtischen Grün- und Freiraums
  • Gewährleistung der Sicherheit der öffentlichen Anlagen (allgemeine Verkehrssicherungspflicht) und Wahrnehmung der Pflichten eines Grundstückseigentümers
  • Koordinierung, Überwachung und Durchsetzung aller Aufgaben im übertragenen Wirkungskreis in Umsetzung des Gräbergesetzes, des Staatsvertrages zu jüdischen Friedhöfen sowie des Denkmalgesetzes
  • Übernehmen von Dienstleistungsaufgaben für andere Dienststellen auf Ebene der Sachgebietsleitung, insbesondere Klären, Abstimmen und Umsetzen der Kundenwünsche unter Berücksichtigung der einschlägigen Regelungen und Standards
  • die selbstständige Abwicklung von Bau- und Unterhaltungsmaßnahmen mit Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung mit Qualitäts-, Termin- und Kostenverantwortung
  • Ansprechpartner:in für Bürger:innen in strittigen Fällen
  • Stellungnahmen zu Planverfahren, B-Plänen usw. sowie fachliches Beurteilen von Spartenanfragen und Sondernutzungsanträgen für Grünflächen

 

 

Worauf kommt es uns an?

Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem abgeschlossenen Studium vorzugsweise der Fachrichtungen Landschaftsbau bzw. Grünflächenmanagement oder einer vergleichbaren ingenieurtechnischen Fachrichtung mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung.

Darüber hinaus erwarten wir:

Führungsqualifikationen

  • Ausgeprägte Führungskompetenz und Erfahrung im Führen mit Zielen
  • Soziale Kompetenzen, wie Verhandlungsgeschick, hohe Teamfähigkeit, die Fähigkeit mit Konflikten umzugehen sowie Informations- und Kommunikationsstärke
  • Persönliche Eigenschaften, insbesondere situationsgerechtes Auftreten und Verantwortungsbewusstsein, Innovationsfähigkeit und Eigeninitiative, sowie Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen
  • Methodische Kompetenzen, z.B. fachliche Problemlösungskompetenz, Organisationstalent und die ausgeprägte Fähigkeit, technische Informationen verständlich (mündlich und schriftlich) aufzubereiten und daraus strukturierte Konzepte zu verfassen

Fachliche Qualifikationen

  • Sie verfügen über umfassende Kenntnisse und berufliche Erfahrungen im Garten- und Landschaftsbau und der Grünflächenunterhaltung,
  • grundlegende Kenntnisse und Erfahrungen im Bestattungswesen,
  • grundlegende Kenntnisse der VOB, UVgO, HOAI und der einschlägigen technischen Fachnormen und Regelwerke,
  • mehrjährige Erfahrungen in Bauleitung und Projektsteuerung sind erwünscht
  • grundlegende Kenntnisse in betriebswirtschaftlicher Steuerung und Prozessorganisation wären von Vorteil,
  • ein versierter Umgang mit Microsoft-Office-Standardprodukten, Projektsteuerungsprogrammen sowie die Bereitschaft, sich in die Ausschreibungssoftware ORCA einzuarbeiten, runden Ihr Profil ab,
  • Grundkenntnisse in der Anwendung von Geoinformations- und Grünflächenmanagementsystemen sind von Vorteil,
  • den Besitz des Führerscheins der Klasse B setzen wir voraus.

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte:r in Entgeltgruppe 12 TVöD. Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme ins Beamtenverhältnis möglich.
  • Eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in der Hansestadt Lübeck.
  • Ein modernes und angenehmes Arbeitsumfeld in historischem Gebäude.
  • Eine attraktive betriebliche Altersvorsorge.
  • Flexible Arbeitszeiten sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  • Leben und Arbeiten mitten in der historischen Altstadt als Teil des UNESCO Welterbes.
  • Unmittelbare Nähe zu vielfältigen Naherholungsmöglichkeiten und der Ostsee.

 

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden (für Beamt:innen 41 Stunden) eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 12 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

 

Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Verleihung eines Amtes der Besoldungsgruppe A 12 SHBesG möglich.

 

Gemäß § 5 des Landesbeamtengesetzes werden Ämter mit leitender Funktion, die mindestens der Besoldungsgruppe A 12 SHBesG angehören, zunächst auf Probe übertragen. Die regelmäßige Probezeit beträgt zwei Jahre. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Probezeit wird das Amt auf Dauer übertragen. Für den Fall, dass kein erfolgreicher Abschluss der Probezeit bestätigt werden kann, endet der Anspruch auf Besoldung aus diesem Amt, die mit dem Beginn der Probezeit gezahlt wird.

 

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

 

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

 

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei
der Stellenbesetzung berücksichtigt.

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Bitte bewerben Sie sich bis zum 30. April 2020 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 575094 einstellen.

 

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

 

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Peters, Telefon 0451 / 122 - 6724, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Pagell, Telefon 0451 / 122 - 1196 zur Verfügung.

 

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    11.03.2020
  • Bewerbungsschluss am:
    30.04.2020
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben