So, 22.09.2019 13° C

Lesesaalaufsicht

Wir suchen für das Archiv der Hansestadt Lübeck zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

 

Lesesaalaufsicht

 

Das Archiv ist eine Einrichtung der Hansestadt Lübeck. Es verwahrt die historische Überlieferung der Hansestadt Lübeck sowie wichtige Unterlagen zur hansischen und nordeuropäischen Geschichte. Das Lübecker Archiv gehört zu dem meistgenutzten Kommunalarchiven Deutschlands. Informationen über die Bestände und Sammlungen

erhalten Sie über unsere Internetseite http://archiv.luebeck.de.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • Beratung und Beaufsichtigung der Benutzer im Lesesaal des Archivs unter Beachtung der Rechtsvorschriften (Datenschutz) und Benutzungsordnung
  • Erteilung qualifizierter mündlicher und schriftlicher Auskünfte gegenüber Benutzenden - auch in englischer Sprache
  • Mitarbeit bei der Erschließung von Archivalien
  • Erläuterung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften über den Zugang zu Archivgut
  • Bearbeitung der Benutzungsanträge, Erhebung von Entgelten, Terminvergabe
  • Ausgabe und Rücknahme zur Vorlage bestellter Archivguteinheiten, Aktenvorbestellungen
  • Beaufsichtigung des den Nutzern vorgelegten Archivgutes und Prüfung auf Vollständigkeit bei Rückgabe

 

Wir erwarten

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Fachangestellte:r für Medien- und Informationsdienste oder Verwaltungsfachangestellte:r oder vergleichbare Qualifikation
  • Serviceorientierung und Serviceerfahrung, Freundlichkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Belastbarkeit
  • erkennbares Interesse für Geschichte
  • Grundkenntnisse des Archivwesens
  • Grundkenntnisse im Lesen alter deutscher Schriften (19., 20. Jhd.) bzw. Bereitschaft zur Einarbeitung
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Schrift und Wort
  • Grundkenntnisse in MS-Office und Bereitschaft zur Einarbeitung in die Archivsoftware Augias
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in archiv- und datenschutzrechtliche Bestimmungen und deren Anwendung
  • Englisch-Kenntnisse

 

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden (Vollzeit). Eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich, wenn die ganztägige Besetzung des Arbeitsplatzes gewährleistet ist.

 

Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 6 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

 

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Bitte bewerben Sie sich bis zum 23.09.2019 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 536125 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

 

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Dr. Lokers, Telefon 0451 / 122 - 4150, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Eggers, Telefon 0451 / 122 - 1154 zur Verfügung.

 

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    04.09.2019
  • Bewerbungsschluss am:
    23.09.2019
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben