Fr, 23.08.2019 20° C

Sachgebietsleiter:in im Bereich Schule und Sport

Wir suchen für unseren Bereich Schule und Sport zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

Sachgebietsleiter:in

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Leitung des Sachgebiets Personal und Allgemeine Organisation
  • Wahrnehmung der Personalverantwortung einschließlich der Dienst- und Fachaufsicht über die in den Schulen eingesetzten Mitarbeiter*innen
  • Personalsachbearbeitung und Betreuung aller mit den Arbeits- und Dienstverhältnissen zusammenhängenden Angelegenheiten für ca. 220 Mitarbeiter:innen, Zusammenarbeit mit den Personalvertretungen und Bearbeitung von Mitbestimmungsangelegenheiten
  • Personalbeschaffung (Einleitung von Stellenbesetzungsverfahren, Vorbereitung der Stellenausschreibungen, Vorbereitung und Durchführung von Vorstellungsgesprächen, Personalauswahl)
  • Prüfung und Anpassung des Personalbedarfs und des Personaleinsatzes, Veranlassung von Umsetzungen und sonstigen Veränderungen
  • laufende Stellenplanüberwachung und -pflege, Personalkostenkalkulation
  • Geschäftsführung für den Schul- und Sportausschuss und für die Schulleiter:innenwahlausschüsse (Aufstellung der Tagesordnungen, Vorbereitung, Protokollführung und Nachbereitung der Sitzungen)

Erwartet werden

  • Sie sind Dipl.-Verwaltungswirt:in (FH) oder B.A. Public Administration bzw. verfügen über die Laufbahnbefähigung der Fachrichtung Allgemeine Dienste, Laufbahngruppe 2, Erstes Einstiegsamt oder Sie haben die Zweite Angestelltenprüfung (Verwaltungsfachwirt:in) abgelegt?
  • Sie verfügen über Kenntnisse und Erfahrungen in der Führung von Mitarbeiter*innen oder Sie sind bereit, Mitarbeiter:innenführung wahrzunehmen, verbunden mit der Fähigkeit, die Mitarbeiter*innen integrativ, motivierend und zielorientiert zu führen und zu fördern? Im Hinblick darauf haben Sie möglichst an der Qualifizierungsreihe Fit für Führung teilgenommen bzw. nehmen aktuell an diesem Qualifizierungsprogramm für Führungsnachwuchskräfte teil?
  • Sie haben Freude an Personalarbeit und Interesse einem Arbeitsgebiet, das sich durch die Wahrnehmung der Dienst- und Fachaufsicht über einen großen Personenkreis und durch sehr unterschiedliche Gesprächspartner:innen geprägt ist?
  • Sie sind in der Lage, auf verschiedenen Ebenen der Verwaltung sowie mit externen Beteiligten zu agieren und zeichnen sich hierfür durch ein hohes Maß an Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit aus. Sie verfügen über Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft sowie über die Fähigkeit, mit Konflikten lösungsorientiert umzugehen?
  • Idealerweise können Sie vertiefte personalwirtschaftliche und personalrechtliche Kenntnisse (Arbeitsrecht, Beamtenrecht, Personalvertretungsrecht) vorweisen oder Sie sind bereit, sich zügig in die Materie einzuarbeiten?
  • Sie haben ein gutes Verständnis von politischen Zusammenhängen und Entscheidungsabläufen? Idealerweise bringen Sie gute Kenntnisse im Kommunalrecht mit und sind sicher im Umgang mit dem Ratsinformationssystem ALLRIS?
  • Durch Ihr analytisches, vernetztes Denken, Ihre methodische und strukturierte Arbeitsweise und Ihre konzeptionellen Fähigkeiten sind Sie in der Lage, Ihre Aufgaben selbständig ziel- und ergebnisorientiert wahrzunehmen?
     
    Dann könnten Sie genau richtig für diese Stelle sein!
     

Geboten werden

  • Eine abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeit
  • Ein angenehmes Arbeitsklima
  • Fortbildungsmöglichkeiten für Ihren Aufgabenbereich
  • Die Leistungen des öffentlichen Dienstes

Die Aufgaben sind nach A 11 SHBesG bzw. nach Entgeltgruppe 9c TVöD bewertet.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Für Tarifbeschäftigte gilt eine regelm. wöchentliche Arbeitszeit von 39 Std. Für Beamte von 41 Wochenstunden. Teilzeitarbeit ist nach Absprache möglich.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauen förderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber:innen bevorzugt berücksichtigt.
 
Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter:innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die
als Qualifikation anhand des Stellen anforderungs profils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 02.09.2019 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 529412 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Weiß, Telefon 0451 / 122 - 4030, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Frau Lucke, Telefon 0451 / 122 - 1163 zur Verfügung.

 

 

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    02.08.2019
  • Bewerbungsschluss am:
    26.08.2019
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben