Do, 17.01.2019 6° C

Sachgebietsleitung Stiftungsverwaltung im Bereich Wirtschaft und Liegenschaften

Wir suchen für unseren Bereich Wirtschaft und Liegenschaften im Sachgebiet Stiftungsverwaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

 

Sachgebietsleiterin / Sachgebietsleiter

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Leitung des Sachgebietes Stiftungsverwaltung
  • Verwaltung von derzeit sechs Stiftungen (eine Ausweitung des Aufgabengebietes bleibt vorbehalten)
  • Führung von Vertragsverhandlungen und Bearbeitung vom Miet- und Pachtverhältnissen von besonderer Bedeutung (einschließlich landwirtschaftlicher Güter, Gaststätten, Pflegeheime und Büros)
  • Koordinierung und Durchführung der Wirtschaftspläne der Stiftungen
  • Steuerung des Ressourceneinsatzes durch Sicherstellung der Gemeinnützigkeit und Substanzerhaltung des Treuhandvermögens
  • Erstellen von Berichten und Vorlagen
  • Bewertung und Auswertung von Bilanzen

Erwartet werden:

  • Abschluss als Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH) oder ein Bachelor Abschluss in Public Administration bzw. Nachweis der Laufbahnbefähigung der Fachrichtung Allgemeine Dienste, LG 2.1 bzw. der Zweiten Angestelltenprüfung (Verwaltungsfachwirt/in) oder ein vergleichbares Studium der Wirtschaftswissenschaften (BWL/VWL)
  • Langjährige Berufserfahrung und idealerweise Kenntnisse im Rechtsgebiet des Stiftungsrecht
  • Möglichst Erfahrungen mit Vertragsverhandlungen und Vertragsgestaltung
  • Kenntnisse in Kosten- und Leistungsrechnung
  • Möglichst Fachwissen im Gemeinnützigkeits-, Miet- und Pachtrecht
  • Fachwissen in der Rechnungslegung und im Kreditwesen
  • Vertiefte Kenntnisse in der kommunalen Bilanzbuchhaltung bzw. die Bereitschaft die Zusatzausbildung abzulegen
  • Urteils- und Denkvermögen sowie ausgeprägtes Verhandlungsgeschick
  • Dienstzeitgestaltung im Rahmen der flexibilisierten Arbeitszeiten

 

Die künftige Struktur der Stiftungsverwaltung bleibt vorbehalten.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist nach Absprache möglich.

Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 11 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Verleihung eines Amtes der Besoldungsgruppe A 12 SHBesG möglich.

Gemäß § 5 des Landesbeamtengesetzes werden Ämter mit leitender Funktion, die mindestens der Besoldungsgruppe A 11 SHBesG angehören, zunächst auf Probe übertragen. Die regelmäßige Probezeit beträgt zwei Jahre. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Probezeit wird das Amt auf Dauer übertragen. Für den Fall, dass kein erfolgreicher Abschluss der Probezeit bestätigt werden kann, endet der Anspruch auf Besoldung aus diesem Amt, die mit dem Beginn der Probezeit gezahlt wird.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauen förderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwer behinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 25. Januar 2019 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 485736 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Krabbenhöft, Telefon 0451 / 122 - 2354, in personal wirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Husse, Telefon 0451 / 122 - 1183 zur Verfügung.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    04.01.2019
  • Bewerbungsschluss am:
    25.01.2019
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben