Do, 13.12.2018 4° C

Koordinator/in in der Stabsstelle Integration / Koordinierung Flüchtlingsarbeit

Wir suchen für unsere Stabstelle Integration / Koordinierung der Flüchtlingsarbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

Koordinatorin / Koordinator

für integrationsorientierte Aufnahme von NeuzuwanderInnen und Integration und Teilhabe von MigrantInnen

Folgende interessante Aufgaben erwarten Sie:

  • Aktualisierung, Anpassung und Verstetigung der spezifischen integrationsorientierten Aufnahmestruktur von Flüchtlingen in Lübeck
  • Die zusammengefasste Koordination und Organisation verbindlicher kooperativer Integrationsstrukturen mit relevanten Akteuren der Aufnahme von Flüchtlingen
  • Koordination von Projekten, Veranstaltungen und Maßnahmen der integrationsorientierten Flüchtlingsaufnahme
  • Durchführung von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für die Akteure der integrationsorientierten Flüchtlingsaufnahme
  • Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Inneres, Ländliche Räume und Integration sowie die Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Ausländerangelegenheiten (LfA) in Grundsatzfragen der Aufnahme und Integrationssteuerung innerhalb der Kommune
  • Beförderung der interkulturellen Öffnung von Verwaltung und Organisationen zur gleichberechtigten Teilhabe von MigrantInnen
  • Koordinierung und bei Bedarf Initiierung und Unterstützung von Maßnahmen zur: Förderung eines gelingenden Zusammenlebens der Menschen vor Ort sowie der partizipativen Teilhabe von MigrantInnen in Gremien, Vertretungen, Beiräten usw.; Unterstützung von Initiativen und Organisationen von MigrantInnen; Überwindung von Zugangsbarrieren und Ansprache schwer erreichbarer MigrantInnengruppen; Wissens- und Wertevermittlung
  • Überprüfung und ggf. Anpassung von Prozessabläufen zur Förderung von Integration und Teilhabe, insb. im Hinblick auf die Schnittstellen zwischen einzelnen Maßnahmen
  • Regelmäßige Abstimmung innerhalb der Verwaltung, mit den Kooperationspartnern und den zivilgesellschaftlichen Akteuren
  • Die Mitwirkung bei der kommunalen Öffentlichkeitsarbeit

 Erwartet werden

  • Mindestens abgeschlossenes Bachelor- bzw. FH-Studium aus den Bereichen der Sozial-, Politik-, Kultur-, Medien- oder Verwaltungswissenschaften
  • Berufserfahrung in der erwarteten  Aufgabenwahrnehmung
  • Erfahrungen in koordinierenden Tätigkeiten sowie in der Bearbeitung von flüchtlings- und integrationspolitischen Fragestellungen
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Organisationen und Verbänden
  • Fähigkeit zu konzeptionellem und strukturiertem Arbeiten, auch unter Termindruck
  • Selbständige Arbeitsweise ein hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit zur konstruktiven und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit internen und externen Partner/innen zusammenzuarbeiten
  • Fähigkeit, notwendigen Abstimmungsbedarf mit den weiteren Führungsebenen zu erkenne und diese zeitnah und eigenverantwortlich zu informieren
  • EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift, Organisationsgeschick und sehr gute Kenntnisse in der Anwendung moderner Kommunikations- und Informationstechnik
  • Interkulturelle Kompetenzen sind von Vorteil

Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 10 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten. Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt in Vollzeit zurzeit 39 Stunden (eine Teilzeittätigkeit ist grundsätzlich möglich).

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellen anforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei
der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 28.12. 2018 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 483146 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen die Leiterin der Stabsstelle Integration, Frau Seeberger, Telefon 0451 / 122 - 6440, zu Verfügung. In personalwirtschaftlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herr Seelig, Personal- und Organisationsservice , Telefon 0451 / 122 - 1159.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    30.11.2018
  • Bewerbungsschluss am:
    28.12.2018
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben