Di, 23.10.2018 10° C

SozialpädagogInnen / -arbeiterInnen (Dipl. FH oder B.A.) mit staatlicher Anerkennung

Wir suchen für unseren Bereich Gesundheitsamt, Team Sozialpsychiatrischer Dienst, zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

SozialpädagogInnen / -arbeiterInnen (Dipl. FH oder B.A.) mit staatlicher Anerkennung

Das Aufgabengebiet umfasst
- Hilfeplanung / Casemanagement im Rahmen der Eingliederungshilfe und des SGB XII
- Beratung und Hilfestellung für psychisch kranke Menschen
- Kriseninterventionen nach dem PsychKG einschließlich Teilnahme am sozialpädagogischen Bereitschaftsdienst

Erwartet werden
- staatliche Anerkennung als SozialpädagogIn / -arbeiterIn (Dipl.-FH oder B.A.)
- Fachkompetenz und möglichst Erfahrungen in der ambulanten, teilstationären und stationären Beratung und sozialpädagogischen Begleitung von psychisch kranken Menschen und deren  
  Angehörigen
- psychische Belastbarkeit, Flexibilität sowie Verständnis für die Beratung psychisch kranker Menschen
- selbständige Arbeitsweise bei gleichzeitiger Bereitschaft zur Teamarbeit
- Dienstzeitgestaltung im Rahmen der flexibilisierten Arbeitszeiten
- gute EDV-Kenntnisse
- Besitz der Fahrerlaubnis für PKW und die Bereitschaft zum Einsatz eines privaten PKW für dienstliche Zwecke gegen Zahlung einer Entschädigung

Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt in Vollzeit zurzeit 39 Stunden (Teilzeittätigkeit ist nach Absprache möglich); die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe S 15 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauen­förderplans.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwer­behinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die
als Qualifikation anhand des Stellen­anforderungs­profils von Bedeutung sind, werden bei
der Stellen­besetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 02. November 2018 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 474498 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Tietz, Telefon 0451 / 122 – 5326 zur Verfügung. In personal­wirtschaftlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herrn Seelig, Telefon 0451 / 122 ‑ 1159.

 

 

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    08.10.2018
  • Bewerbungsschluss am:
    02.11.2018
  • Wochenarbeitszeit:
  • Arbeitgeber:
    Stellenausschreibungen