Di, 23.10.2018 11° C

Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter in den Teams Grundsicherung / Hilfe zum Lebensunterhalt außerhalb von Einrichtungen / ambulante Hilfe zur Pflege bzw. Asyl

Wir suchen für unseren Bereich Soziale Sicherung zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter
in den Teams Grundsicherung / Hilfe zum Lebensunterhalt außerhalb von Einrichtungen / ambulante Hilfe zur Pflege bzw. Asyl

 Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere 

  • Beratung Hilfesuchender und ihrer Angehörigen über Hilfen zur Vermeidung und Überwindung von Lebenslagen, in denen Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt oder der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung sowie der Hilfen in anderen Lebenslagen erforderlich oder zu erwarten sind
  • Beratung Hilfesuchender und ihrer Angehörigen über die Leistungen des Asylbewerberleistungsgesetzes sowie Entgegennahme  / Bearbeitung entsprechender Anträge und eigenverantwortliche Entscheidung über diese Anträge
  • Auf- und Entgegennahme von Anträgen über Leistungen nach dem SGB XII und dem Landesblindengesetz und Entscheidung über diese Anträge

In den Teams Grundsicherung außerhalb von Einrichtungen / Hilfe zum Lebensunterhalt/ ambulante Hilfe zur Pflege bzw. Asyl werden sämtliche Leistungen über die Fachanwendung OPEN / PROSOZ bearbeitet.

Erwartet werden

  • Abgeschlossene Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten oder Ablegung der Ersten Angestelltenprüfung oder
  • Nachweis der Laufbahnprüfung für die Laufbahn der Fachrichtung Allgemeine Dienste, Laufbahngruppe 1, Zweites Einstiegsamt
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • Kenntnisse in der Rechtsanwendung, möglichst in Bereichen der Sozialgesetzgebung
  • Erfahrungen im Umgang mit Publikum wären wünschenswert
  • Selbständige Arbeitsweise bei gleichzeitiger Teamfähigkeit
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit moderner Bürokommunikation und in der
    Anwendung des MS-Office-Paketes

 Wir bieten

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • ein aufgeschlossenes Team
  • ein hohes Maß an Verantwortung
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • die Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt in Vollzeit zurzeit 39 Stunden (Teilzeitarbeitsmodelle sind ggf. möglich). Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe
9a TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten. Beamte/ Beamtinnen können sich ebenso bewerben. Bei einem Zuschlag ist die Bewertung der Aufgaben erforderlich.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns
bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 12. Oktober 2018 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 471549 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Langhans, Telefon 0451 / 122 ‑ 4909, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Seelig, Telefon 0451 / 122 ‑ 1159 zur Verfügung.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    18.09.2018
  • Wochenarbeitszeit:
  • Arbeitgeber:
    Stellenausschreibungen