Di, 22.05.2018 25° C

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Bereich Familienhilfen - Jugendamt - (Team Unterhaltsvorschuss)

Wir suchen für unseren Fachbereich Kultur und Bildung, Bereich Familienhilfen / Jugendamt, Abteilung Amtsvormundschaften, Beistandschaften, Unterhaltsvorschusskasse zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei

Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter

für das Team Unterhaltsvorschusskasse .

Das Team Unterhaltsvorschusskasse befasst sich mit den Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz. Der Unterhaltsvorschuss  ist eine besondere Hilfe für alleinerziehende Elternteile und ihre Kinder. Er hilft Alleinerziehenden, wenn der andere Elternteil keinen oder nicht regelmäßig Unterhalt zahlt.

Aufgabengebiet

  • Selbstständige Sachbearbeitung für die Unterhaltsvorschusskasse (Leistung, Heranziehung, Forderung),
  • Berechnung des festzusetzenden Unterhalts für Kinder,

  • Schriftwechsel allgemeiner Art,

  • Dateneingabe in den entsprechenden Fachanwendungen.

Anforderungsprofil

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. die Erste Angestelltenprüfung oder eine vergleichbare abgeschlossene Ausbildung im öffentlichen Dienst (z.B. Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen, Sozialversicherungsfachangestellte/r der Fachrichtungen Krankenversicherung, Rentenversicherung) oder Laufbahnbefähigung der Fachrichtung Allgemeine Dienste, Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt (ehem. mittlerer allgemeiner Verwaltungsdienst)
  • eine mehrjährige einschlägige Verwaltungserfahrung
  • die Fähigkeit, selbständig, strukturiert und zielorientiert zu arbeiten
  • ein hohes Maß an Kommunikations-, Konflikt- und Teamfähigkeit
  • Erfahrungen im Umgang mit Menschen in schwierigen Problemlagen
  • Interesse, eine Aufgabe wahrzunehmen, die sowohl fundierte Kenntnisse im öffentlichen wie im privaten Recht erfordert
  • Erfahrungen im Unterhaltsvorschussrecht, der Sozialgesetzgebung und/oder dem Unterhaltsrecht sind wünschenswert
  • gründliche EDV-Kenntnisse, ein sicherer Umgang mit den Office-Anwendungen und die Bereitschaft, sich kurzfristig in die vorhandene Fachsoftware einzuarbeiten

Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz mit beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten und Entwicklungsperspektiven.

Da sich der Aufgabenbereich und die Strukturen des Bereichs Familienhilfen ständig weiter entwickeln, bleiben Änderungen in der Organisation sowie in den Aufgabenfeldern vorbehalten.

Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 9a TVöD. Es handelt sich um ein unbefristetes sowie ein im Rahmen einer Krankheitsvertretung befristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit.*

* Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Es steht nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung.

Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Verleihung eines Amtes der Besoldungsgruppe A 8 SHBesO möglich.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bitte bewerben Sie sich bis 01. Juni 2018 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 450957 einstellen.

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

Als Ansprechpartner für fachbezogene Fragen steht Ihnen Herr Claßen, Telefon 0451 / 122 - 4601, in personalwirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Junker, Telefon 0451 / 122 - 1132, zur Verfügung.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    08.05.2018
  • Bewerbungsschluss am:
    01.06.2018
  • Wochenarbeitszeit:
    39.0 Std.
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck
  • Jetzt bewerben