Fr, 20.04.2018 20° C

SozialpädagogIn / -arbeiterIn (Dipl. FH oder B.A.) mit staatlicher Anerkennung

Wir suchen für unseren Bereich Soziale Sicherung, Team Betreuungsbehörde, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine /einen

 SozialpädagogIn / -arbeiterIn (Dipl. FH oder B.A.) mit staatlicher Anerkennung

 Das Aufgabengebiet umfasst

  • Unterstützung des Betreuungsgerichtes gem. BtBG durch die Erstellung von Sozialberichten, Abgabe von Stellungnahmen und Betreuungsvorschlägen etc.
  • Beratung und Unterstützung von Betreuerinnen und Betreuern sowie Bevollmächtigten, ggfs. die Durchführung von Unterbringungen
  • Aufklärung und Beratung über Vorsorgevollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen
  • Öffentliche Beglaubigungen von Unterschriften und Handzeichen
  • Netzwerkarbeit
  • Vertretung der Teamleitung

 Erwartet werden

  • staatliche Anerkennung als SozialpädagogIn / -arbeiterIn (Dipl.-FH oder B.A.)
  • idealerweise grundlegendes Fachwissen in der Arbeit von Betreuungsbehörden, insbesondere im Rahmen des BtBG, BGB und FamFG
  • idealerweise Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung
  • sicheres und verbindliches Auftreten und eine hohe Kompetenz in der Gesprächs- und Verhandlungsführung mit Menschen in belasteten Situationen
  • gute Kenntnisse der Lübecker Trägerlandschaft oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • selbständige Arbeitsweise bei gleichzeitiger Team- und Kooperationsfähigkeit
  • EDV-Kenntnisse (MS-Office) und die Bereitschaft, sich in eine Fachsoftware einzuarbeiten
  • zeitliche Flexibilität, auch zur Wahrnehmung kurzfristiger Termine außerhalb der üblichen Arbeitszeiten

 Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt in Vollzeit zurzeit 39 Stunden (eine Teilzeittätigkeit ist nach Absprache möglich). Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe S 12 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

 Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauen­förderplans.

 Bei sonst gleicher Eignung werden schwer­behinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

 Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die
als Qualifikation anhand des Stellen­anforderungs­profils von Bedeutung sind, werden bei
der Stellen­besetzung berücksichtigt.

 Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 Bitte bewerben Sie sich bis zum 27. April 2018 über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 445457 einstellen.

 Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Gründen des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

 Fragen zu Ihrer zukünftigen Tätigkeit beantwortet Ihnen Herr Kewitz, Tel. 0451 / 122-5615. In personal­wirtschaftlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herrn Seelig, Tel. 0451 / 122-1159.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    08.04.2018
  • Bewerbungsschluss am:
    27.04.2018
  • Wochenarbeitszeit:
    39 Stunden / Teilzeit möglich
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck