Mi, 17.01.2018 3 °C

Technische Prüferin / Technischen Prüfer

Wir suchen für unseren Bereich Rechnungsprüfungsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen 

Technische Prüferin / Technischen Prüfer

für den Tiefbaubereich.

Das Aufgabengebiet umfasst

  • Technische und bautechnische Prüfung
  • Prüfung von Ingenieur-, Gutachter und Architektenleistungen
  • Prüfung von Vergaben inkl. Beratungsleistung
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen für Baumaßnahmen
  • Methodisch-analytische Prüfung von Sachverhalten finanz- und betriebswirtschaftlicher, aufbau- und ablauforganisatorischer, teils technikbezogener Art
  • Mitarbeit bei der Prüfung der Jahresabschlüsse technischer Belange
  • Sicherheitsbeauftragter des Bereiches

Erwartet werden

  • ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Bauingenieur/in (FH oder Univ.) bzw. Bachelor / Master
  • fundierte Kenntnisse im Tiefbau sowie der baurechtlichen Vorschriften (z.B. BauGB, NBauO, §§ 97 ff. GWB, VgV, UVgO, HOAI, VOB, VOL, VOF, EU-Vergaberecht) und der technischen Baubestimmungen
  • ein stark ausgeprägtes technisches Verständnis
  • Grundkenntnisse im Haushaltsrecht (GO Schleswig-Holstein, GemHVO-Doppik) sowie betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse
  • eine selbständige Arbeitsweise und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Überzeugungskraft, Durchsetzungs-vermögen und ein sicheres Auftreten
  • ein analytisches Denk- und Urteilsvermögen
  • Verwaltungserfahrung und gute Kenntnisse in Microsoft-Office (wünschenswert sind auch Kenntnisse in der Finanzsoftware MACH).

Es handelt sich um ein Arbeitsverhältnis in Vollzeit (eine Besetzung mit Teilzeitkräften ist bei Abdeckung der vollen Wochenarbeitszeit nach Absprache möglich). Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt in Vollzeit zurzeit 39 Stunden. Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 12 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

Auf die Voraussetzungen zur Bestellung als Prüfer/in gemäß § 115 Abs. 3 GO wird hingewiesen.

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauen­förderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bei sonst gleicher Eignung werden schwer­behinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellen­anforderungs­profils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31. Januar 2018 an die

Hansestadt Lübeck - Der Bürgermeister -
Personal- und Organisationsservice
Kennziffer 141
Fischstraße 2-6 2
3552 Lübeck

e-mail: personal-und-organisationsservice@luebeck.de

Als Ansprechpartner/innen für fachbezogene Fragen steht Ihnen die Leiterin des Rechnungsprüfungsamtes, Frau Dr. Schur, Telefon 0451 / 122 – 7100, zur Verfügung. In personal­wirtschaftlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herrn Seelig, Bereich Personal- und Organisationsservice, Telefon 0451 / 122 ‑ 1159 zur Verfügung.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    29.12.2017
  • Bewerbungsschluss am:
    31.01.2018
  • Wochenarbeitszeit:
    39 Stunden
  • Arbeitgeber:
    Hansestadt Lübeck