Do, 14.11.2019 6° C

Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)
Name: Hansestadt Lübeck, Bereich 5.061.2 - Fachbereichsdienste / Submission
Straße: Mühlendamm 10-12
PLZ, Ort: 23552 Lübeck
Telefon: 04 51/1 22 6014
Fax: 
E-Mail: submissionplanenundbauen@luebeck .de  
Internet: www.luebeck.de

b) Vergabeverfahren Öffentliche Ausschreibung, VOB/A 
Vergabenummer  301

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen

  •      Es werden elektronische Angebote akzeptiert     
                    ohne elektronische Signatur (Textform).

d) Art des Auftrags

  • Ausführung von Bauleistungen

e) Ort der Ausführung
    Ratekauer Weg 15-17, 23554 Lübeck

f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose
Rohbau

Baustelleneinrichtung mit Kran und Besprechungscontainer, Baustrom-Hauptanschluss herstellen, Bauwasseranschluss herstellen, WC-Zelle mit Handwaschbecken laufend bereitstellen, 250m Bauzaun 
Lagerhalle: 320 m² Porenbeton IW d=24 cm, 125 m² Porenbeton IW d=30 cm, 1 Stck. Systemschornstein 2x einzügig, 700m² Sauberkeitsschicht 5cm, 650 m²Perimeterdämmung unter Sohle, 440m² Erdgeschosssohlplatte d=25cm, 60m² Erdgeschosssohlplatte d=30 cm WU, 18m³Streifenfundamente als Frostschürze, 70m Stahlbetonüberzug
30/35 cm Einzelfundament als Köcherfundament 2x2m, 170m² Geschossdecke d=30cm, 14 Stck. Stb.- Stütze 45/40 cm, 30 Tonnen Bewehrungsstahl, 620 m²assadengerüst VG´s,
Verwaltungstrakt:
130m² KS-Innenmauerwerk EG-OG d=11,5 cm, 120m² KS Innemauerwerk EG-OG d=17,5 cm, 200m² KS-Innenmauerwerk d=24cm, 285 m²KS Außenmauerwerk d=17,5 cm, 350m²Verblendschale aus 11,5cm Klinkervollstein, 350m² Verblender ausfugen, 350m² Wärmedämmschicht WLG 035 16 cm,
250m² EG Sohlplatte d=25cm, 12m³ Streifenfundamente als Frostschürze, 250m² Geschossdecke d=22cm als Halbfertigteildecke, 1 Stck Treppenlauf 2x1/4 gewendelt als Betonfertigteil, div.
Deckendurchbrüche und Deckenaussparungen, 26t Bewehrungsstahl, 315m² Fassadengerüst VG´s

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden

Zweck der baulichen
Anlage Zweck des Auftrags

h) Aufteilung in Lose  nein

i) Ausführungsfristen 

  • Beginn der Ausführung:        KW 16/2020 (siehe anliegenden BZP)
  • Fertigstellung oder Dauer der Leistungen:  KW 31 / 2020

j) Nebenangebote 

  • nicht zugelassen

k) Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen

Vergabeunterlagen werden

n) Ablauf der Angebotsfrist  am  26.11.2019  um 11:00 Uhr

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind   Vergabestelle, siehe oben

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen:  Deutsch

q) Eröffnungstermin am   26.11.2019   um    11:00  Uhr 
Ort:  Fachbereich 5 Planen und Bauen; Submission
        Mühlendamm 12/ Gebäude Kleiner Bauhof 11
        23552 Lübeck 

Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: 
Bieter und deren Bevollmächtigte

r) geforderte Sicherheiten

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind

t) Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften

u) Nachweise zur Eignung

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen."

Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" ist erhältlich siehe Anlage

v) Ablauf der Bindefrist 31.01.2020

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)

Sonstiges
Abgabe der Angebotsunterlagen auch in Papierform möglich.

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    28.10.2019
  • Ablauf der Angebotsfrist am:
    26.11.2019