Do, 14.11.2019 6° C

Öffentliche Ausschreibung der Hansestadt Lübeck

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)
Name und Adressen
Hansestadt Lübeck, Bereich 5.061 Fachbereichsdienste - SubmissionKleiner Bauhof 11Lübeck23552DeutschlandKontaktstelle(n): Bereich 5.061 Fachbereichsdienste - SubmissionTelefon: +49 451122-6014E-Mail: submissionplanenundbauen@luebeck.de Fax: +49 451122-6090NUTS-Code: DEF03
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.luebeck.de
I.2)
Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zurVerfügung unter: https://www.subreport.de/E55848997
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E55848997
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)
Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)
Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)
Umfang der Beschaffung
II.1.1)
Bezeichnung des Auftrags:
Treppenlift-Anlagen
II.1.2)
CPV-Code Hauptteil
44115600
II.1.3)
Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)
Kurze Beschreibung:
Die Musik- und Kongresshalle Lübeck ist ein multifunktionaler Veranstaltungsort der Hansestadt Lübeck undwurde 1994 nach einem Entwurf von GMP Architekten eröffnet.
Seit 2016 wird die Musik- und Kongresshalle (MuK) in mehreren Bauabschnitten saniert. Nachdem 2017 derKonzertsaal sowie die saalbegleitenden Flure und das Foyer fertiggestellt werden konnten,
begann 2018 die Sanierung der weiteren Veranstaltungs- und Nebenräume im Erdgeschoss. Nun wird dieSanierung in den Obergeschossen des Gebäudes fortgesetzt.
Ziel der Maßnahme:
Aufzugsarbeiten; Einbau von zwei neuen elektrischen Treppenliften mit anklappbarer Plattform bis 5,0 m Länge.
II.1.5)
Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)
Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)
Beschreibung
II.2.1)
Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)
Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)
Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF03
Hauptort der Ausführung:
Musik- und Kongresshalle Lübeck Willy-Brand-Allee 8-10 23554 Lübeck
II.2.4)
Beschreibung der Beschaffung:
Leistungsumfang Der Leistungsumfang umfasst den Einbau von zwei neuen elektrischen Treppenliften, die übereine anklappbare Plattform verfügen. Die Lifte überbrücken hierbei eine Länge von max. 5,0 m.
225 kg Traglast, Plattformbreite 800 mm, Plattformlänge 1000 mm
II.2.5)
Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)
Geschätzter Wert
II.2.7)
Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 2
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)
Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)
Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)
Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziertwird: nein
II.2.14)
Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1)
Teilnahmebedingungen
III.1.1)
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs-oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Nachweis der Eignung durch Eigenerklärung oder Präqualifikation (PQ-Verein); bei Einsatz vonNachunternehmern ist deren Eignung auf Verlangen nachzuweisen.
III.1.2)
Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins fürdie Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmenist auf Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikationerfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Teilnahmeantrag das ausgefüllteFormblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf gesondertesVerlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht dieAngabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt der Teilnahmeantrag in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen)auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der im Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ genanntenBescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasstsind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.
Referenznachweise für 3 Referenzen mit den gemäß Formblatt „Eigenerklärung zur Eignung“ gefordertenAngaben sind bereits mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Ebenfalls mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen sinddie geforderten Angaben zum Personaleinsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Ge-schäftsjahren.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Bieter, Nachunternehmer und Verleiher von Arbeitskräften haben die Verpflichtungserklärung zur Einhaltung derMindestlohnstandards;
steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Verpflichtungserklärunggemäß zur Einhaltung der Mindestlohnstandards nicht auf Beschäftigte bezieht, die bei einem Bieter oderNachunternehmer im EU-Ausland tätig sind und die Leistung ausschließlich im EU-Ausland erbringen.
III.1.3)
Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Nachweis der Eignung durch Eigenerklärung oder Präqualifikation (PQ-Verein); bei Einsatz vonNachunternehmern ist deren Eignung auf Verlangen nachzuweisen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Auflistung vergleichbarer Referenzobjekte, ggf. mit ergänzenden Unterlagen; mögliche Anzahl der Mitarbeiter,die eingesetzt werden können
III.1.5)
Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)
Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)
Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)
Beschreibung
IV.1.1)
Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)
Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)
Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlungbzw. des Dialogs
IV.1.6)
Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)
Verwaltungsangaben
IV.2.1)
Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)
Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/11/2019
Ortszeit: 00:00
IV.2.3)
Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme anausgewählte Bewerber
IV.2.4)
Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)
Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 26/01/2020
IV.2.7)
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26/11/2019
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)
Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)
Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)
Zusätzliche Angaben:
VI.4)
Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)
Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie undTourismusDüsternbrooker Weg 94Kiel24105DeutschlandTelefon: +49 431988-4640E-Mail: vergabekammer@wimi.landsh.de Fax: +49 431988-4702
Internet-Adresse: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Themen/V/vergabekammer.html
VI.4.2)
Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)
Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)
Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/10/2019

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    21.10.2019
  • Ablauf der Angebotsfrist am:
    26.11.2019