SozialpädagogInnen / -arbeiterInnen (Diplom/FH oder B.A.) mit staatlicher Anerkennung

28.07.2017

39 Std. Teilzeit möglich
31.12.2017

      

Wir suchen im Rahmen einer Dauerausschreibung laufend für unseren Fachbereich Kultur und Bildung, Bereich Familienhilfen / Jugendamt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

 

SozialpädagogInnen / -arbeiterInnen (Diplom/FH oder B.A.)

mit staatlicher Anerkennung

oder

Diplompädagoginnen / Diplompädagogen mit gleichwertigen Fähigkeiten und den Tätigkeiten von Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeitern bzw. Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen mit staatlicher Anerkennung entsprechenden Erfahrungen

 

Vorstellungsgespräche und Stellenbesetzungen finden laufend während der Ausschreibungsfrist (zunächst bis Ende 2017) statt.

 

Das Aufgabengebiet umfasst

 

 

Der Allgemeine Soziale Dienst des Jugendamtes arbeitet sozialräumlich in enger Kooperation mit den vor Ort tätigen Trägern und verteilt sich auf vier Standorte. Das Themenfeld „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ wird zentral bearbeitet.

 

Erwartet werden

 

 

 

Geboten werden

 

*Bitte bei Teilzeitwunsch die Wunscharbeitszeit mit angeben.

 

Die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe S 14 TVöD.

 

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

 

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt.

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Bitte bewerben Sie sich über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de. Dort können Sie Ihre Bewerbung mit vollständigen Nachweisen unter der Stellenangebots-ID 398405 einstellen.

 

Von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss des Verfahrens aus Grün-den des Verwaltungsaufwandes und der damit verbundenen Kosten nicht zurückgesandt.

 

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Junghans, Telefon 0451 / 122 - 4510, zur Verfügung. In personalwirtschaftlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herrn Junker, Telefon 0451 / 122 - 1132.

26.07.2017