Volljuristin / Volljuristen

04.04.2017

20,5 Stunden
28.04.2017

     

 

 

Wir suchen für unseren Bereich Recht zum 01.07.2017 eine / einen

 

Volljuristin / Volljuristen

zur befristeten Einstellung in Teilzeit.

 

Gesucht wird eine Elternzeitvertretung ab dem 01.07.2017 für die Dauer von mindestens 15 Monaten
bis max. 24 Monate.

 

Das Aufgabengebiet umfasst

 

Angewendet werden im beruflichen Alltag allgemeines und besonderes Verwaltungsrecht sowie Zivilrecht.

 

 

Erwartet werden

 

 

Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt zurzeit 20,50 Stunden; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 14 TVöD. Darüber hinaus wird Tarifbeschäftigten eine betriebliche Altersversorgung angeboten.

 

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

 

Bei sonst gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

 

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die
als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei
der Stellenbesetzung berücksichtigt.

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum  28.04.2017 an die

 

Hansestadt Lübeck - Der Bürgermeister -

Personal- und Organisationsservice

Kennziffer 44

Fischstraße 2-6

23552 Lübeck

e-mail: personal-und-organisationsservice@luebeck.de

 

Als Ansprechpartner/innen für fachbezogene Fragen stehen Ihnen im Bereich Recht Frau Voskuhl, Telefon (0451) 122 – 3011 oder Herr Rojahn, Telefon (0451) 122 – 3012  zur Verfügung. In personalwirtschaftlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herrn Seelig, Telefon (0451) 122 – 1159.

29.03.2017