Diplom-Bauingenieur/in oder Master mit der Vertiefungsrichtung Siedlungswasserwirtschaft

29.09.2017

39 Std.
01.11.2017

 

 

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck sind ein Unternehmen in der Trägerschaft der Hansestadt Lübeck. Ihre 570 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen engagiert für die Reinigung des Abwassers von rund 215.000 Einwohnern, für eine umweltverträgliche Abfallbeseitigung sowie für saubere Straßen und Plätze.

 

 

Wir suchen zur Ergänzung unseres Teams in der Abteilung Planung/ Neubau für das Sachgebiet Entwurf zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

 eine/n Diplom-Bauingenieur/in oder Master
mit der Vertiefungsrichtung Siedlungswasserwirtschaft

 

Die mit dieser Planstelle verbundenen Aufgaben sind im Wesentlichen:

 

Ihr Profil:

 

Wir erwarten eine selbstständige, professionelle, sowie engagierte und kooperative Arbeitsweise. Die durchschnittliche regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen wird ein Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TVöD gezahlt.

 

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauenförderplans. Da die Hansestadt Lübeck eine Erhöhung des Frauenanteils anstrebt, fordern wir qualifizierte Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter/Innen zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellenanforderungsprofils von Bedeutung sind, werden bei der Stellenbesetzung berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 01.11.2017 an personal@ebhl.de oder an die

Entsorgungsbetriebe Lübeck

Kennziffer E 21/2017

Malmöstraße 22

23560 Lübeck

 

Fragen zu Ihrer zukünftigen Tätigkeit beantwortet Ihnen Frau Hilgendorf unter der Rufnummer 0451 / 70760 300.

Bei Fragen zum Stellenbesetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Fricke, Rufnummer 0451 / 70760 130 bzw. Frau Schlie, Rufnummer 0451 70760 141.

 

29.09.2017