Reinigungskräfte für Urlaubs- und Krankenvertretungen

04.08.2017

20,00 Std.
01.02.2018

                         

 

Zur Verstärkung unseres Teams in unserem Bereich Gebäudemanagement suchen wir für alle Stadtteile ständig

 

Reinigungskräfte für Urlaubs- und Krankenvertretungen

(20,00 Std./Woche)

 

Das Aufgabengebiet umfasst die Unterhaltsreinigung

 

 

Haupteinsatzzeit 4.00-8.00 Uhr.

Ein Nachmittagseinsatz ist unter Absprache möglich.

Mehrstunden können durch Sie gegen Bezahlung geleistet werden.

 

Erwartet werden

 

Die durchschnittliche regelmäßige Wochen­arbeitszeit beträgt 20,00Std.; die Aufgaben sind bewertet nach Entgeltgruppe 1 TVöD. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet für ein Jahr.

Eine unbefristete Einstellung wird angestrebt!

 

Ein wohnortnaher Einsatz ist möglich.

 

Die Hansestadt Lübeck verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Frauen­förderplans.

 

Bei sonst gleicher Eignung werden schwer­behinderte Bewerberinnen / Bewerber bevorzugt berücksichtigt.

 

Die Hansestadt Lübeck ist bemüht, das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern. Erfahrungen und Fähigkeiten aus ehrenamtlicher Tätigkeit, die als Qualifikation anhand des Stellen­anforderungs­profils von Bedeutung sind, werden bei der Stellen­besetzung berücksichtigt.

                                          

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen (inkl. Telefonnummer) reichen Sie bitte online über www.interamt.de (ID 387831) ein oder an die

 

Hansestadt Lübeck - Der Bürgermeister -

Personal- und Organisationsservice

Kennziffer 18

Fischstraße 2-6 

23552 Lübeck

e-mail: personal-und-organisationsservice@luebeck.de

 

Als Ansprechpartnerin für fachbezogene Fragen steht Ihnen Frau Brückner, Telefon 0451 / 122 ‑ 7472, in personal­wirtschaftlichen Angelegenheiten Herr Pagell, Telefon 0451 / 122 ‑ 1196 zur Verfügung.

                                 

03.08.2017