Fr, 23.08.2019 20° C

Wohnen zwischen Burgtor und St. Jakobi - Vier Eigentumswohnungen im denkmalgeschützten Wohnhaus Große Burgstraße 53

Das denkmalgeschützte Kaufmannshaus Große Burgstraße 53 verwandelt sich derzeit zu einem wahren Schmuckstück. Hinter der klassizistischen Fassade von 1824 verbergen sich ein großes Vorderhaus und ein Seitenflügel aus der Barockzeit. Das Gebäude, zuletzt genutzt mit sieben Kleinwohnungen und einer Gewerbeeinheit, hat die Grundstücks-GesellschaftTRAVE mbH als Sanierungsträgerin der Hansestadt Lübeck in vier Eigentumswohnungen umgewandelt - drei im Vorderhaus und eine im Seitenflügel. Im Vorderhaus befindet sich zudem ein Einzelraum, der als Sondernutzungsfläche zu der Wohnung im Seitenflügel gehört. Jede Wohnung ist für sich eine kleine Perle - individuell und ungewöhnlich.

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Wohnungen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Exposé.

An folgenden Terminen können die Wohnungen besichtigt werden:
Donnerstag, 01.08.2019, 08.08.2019, 15.08.2019, 22.08.2019, jeweils in der Zeit von 15:00 bis 17:30 Uhr
Montag, 05.08.2019, 12.08.2019, 19.08.2019, jeweils in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr

Eigentum und Verkauf
Eigentümerin der Wohnungen ist die Hansestadt Lübeck. Die Grundstücks-Gesellschaft TRAVE mbH vermarktet die Wohnungen im Auftrag und im Namen der
Hansestadt Lübeck. Die Hansestadt Lübeck wird entscheiden,
unter welchen Bedingungen der Zuschlag für das Verkaufsobjekt erteilt wird.

Informationen zum Gebotsverfahren
Mindestgebot Wohnung 1 106.700,- Euro
Mindestgebot Wohnung 2 484.000,- Euro
Mindestgebot Wohnung 3 550.000,- Euro
Mindestgebot Wohnung 4 451.000,- Euro

Wir bitten um eine schriftliche Kaufbewerbung unter Angabe des Kaufgebotes (Mindestgebot bitte beachten) bis zum 27.08.2019 um 12:00 Uhr an die
folgenden Adresse:
Grundstücks-Gesellschaft TRAVE mbH, Falkenstraße 11, 23564 Lübeck. Das Gebot muss in einem verschlossenen Umschlag eingereicht werden und mit dem
Vermerk
„Gebot - nicht öffnen“ gekennzeichnet sein. So genannte gleitende Angebote (z. B. „Ich biete 100,- Euro höher als das von anderer Seite unterbreitete
Höchstangebot.“) oder mit
Auflagen und Bedingungen verknüpfte Angebote können bei der Vergabe nicht berücksichtigt werden. Sollten zwei oder mehrere gleichlautende Kaufangebote
vorliegen,erfolgt die Entscheidung per Losverfahren.

Die BewerberInnen, die einen Zuschlag erhalten, müssen bis spätestens zum 13.09.2019 einen Finanzierungsnachweis vorgelegt haben.

Eine Courtage fällt nicht an.
Alle mit dem Erwerb verbundenen Kosten (z. B. Grunderwerbsteuer, Notar- und Gerichtskosten, Gebühren sowie sonstige Abgaben) übernimmt der Käufer/ die Käuferin.

Bei diesem Verkaufsverfahren handelt es sich um eine öffentliche, für die Hansestadt Lübeck unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots
(d.h., kein Angebot im Sinne der § 145 ff. BGB). Ein Aufwendungs bzw. Kostenersatz wird nicht geleistet. Die endgültige Verkaufsentscheidung trifft die
Bürgerschaft der HansestadtLübeck. Ein Verkaufsvorschlag kann der Bürgerschaft frühestmöglich zum Sitzungstermin am 28.11.2019 zur Beratung und
Beschlussfassung vorgelegt werden.

Der Käufer/ Die Käuferin verpflichtet sich, den Grundstückskaufvertrag nach dem Bürgerschaftsbeschluss, spätestens in der 51. Kalenderwoche 2019
beim Notar zu beurkunden.
Ein Rechtsanspruch auf Erwerb der Immobilie ist ausgeschlossen.

Kontakt
Grundstücks-Gesellschaft TRAVE mbH
Falkenstraße 11, 23564 Lübeck
Frank Kähler
Telefon 0451 7 99 66-308
E-Mail kaehler@trave.de

 

Informationen
  • Veröffentlicht am:
    26.07.2019
  • Ablauf der Angebotsfrist am:
    27.08.2019
  • Stadtteil:
    Grundstücksangebote
Anlagen